iconActivityiconArrowBackiconArrowBottomiconBasketiconBasket2iconBasketGastroiconBubbleSingleiconBubbleSpeechiconCalendariconCalendarCheckiconCheficonConciergeiconDestinationiconFacebookiconFavoritesiconFlowersiconGifticonGooglePlusiconHistoryiconHomeiconHoteliconHouseRCiconHouseRC2iconInstagramiconInvitationiconLabeliconLinkediniconListiconLockiconLogouticonLysRCiconMailiconMedalPlusiconMembersiconMobileiconMoodboardiconNotesiconPhoneiconPieiconPinteresticonPresentationiconPressReleaseiconPrinticonQuotesiconRefreshiconResaiconRestauranticonRoute1234iconScreeniconSearchiconSettingiconShareiconTagiconToqueiconToqueDrawingiconTrashCaniconTwittericonUsericonViewListiconViewMapiconVillaiconWaiterDrawingiconWineDrawingiconXperience

Durch die Nutzung unserer Internetseit akzeptieren Sie die Speicherung (i) von Cookies zur Reichweitenmessung, zur Traffic-Messung und zur Messung Ihrer Navigation, um Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Angebote und individuelle Werbung zu bieten sowie (ii) von Cookies von Drittanbietern, die Videos, Share-Buttons oder Feeds von Inhalten sozialer Netzwerke anbieten.
Mehr erfahren

Alles über Relais & Châteaux
Entdecken Sie alle unsere Gourmet Restaurants und Luxushotels der Welt
Alle News
Alle News

21 neue Relais & Châteaux-Mitglieder

Auf den fünf Kontinenten vertreten, von den Reben des Napa Valley über die Strände des Indischen Ozeans bis hin zur Provence, ist Relais & Châteaux weit mehr als ein Verband: Seine Ambition ist es, eine Lebensart zu teilen. 

Die von Relais & Châteaux vertretenen Werte leben von dem Familiensinn seiner Mitglieder und werden nun von den 21 neuen Restaurants und Hotels geteilt, die dem Verband im September 2016 beigetreten sind.

In diesem Jahr haben 21 Häuser in den USA, in Kolumbien, Frankreich, Dänemark, der Schweiz, den Niederlanden, Italien, Griechenland, China, Japan und Neuseeland die symbolträchtige goldene Lilie erhalten.

Sie sind die lebendige Verkörperung ihrer Region, ihrer Geschichte, ihrer Umgebung und ihrer Kultur. Sie respektieren die Menschen, die an ihrem Leben und ihrer Kultur teilhaben. Sie teilen dieselbe Leidenschaft, egal ob Inhaber, Maîtres de Maison oder Mitarbeiter, und arbeiten dafür, die Traditionen der Gastlichkeit und der Gastronomie, die ihnen am Herzen liegen, zu bewahren.

Le Bernardin, New York (USA)

Das Le Bernadin ist ein bevorzugtes Ziel für Liebhaber von Meeresfrüchten. Das Haus des berühmten Küchenchefs Eric Ripert im „Big Apple“ verfügt über drei Michelin-Sterne und liegt auf Platz 24 der 50 besten Restaurants der Welt.

Spicer Mansion, Mystic, Connecticut (USA)

Das Spicer Mansion ist ein charmantes Hotel an den Ufern des Mystic River in Connecticut. Das Interieur dieses prachtvollen, geschmackvoll renovierten viktorianischen Hauses wartet mit einer Fülle von Antiquitäten aus der ganzen Welt und im Einklang mit Region stehenden maritimen Objekten auf.

Casa Pestagua, Cartagena (Kolumbien)

Das Casa Pestagua, das unangefochten zu den schönsten Häusern in Cartagena zählt, ist ein Kolonialgebäude aus dem 18. Jahrhundert mitten im Stadtzentrum, das in ein 4-Sterne-Hotel verwandelt wurde.

Les Barmes de l’Ours, Val d’Isère (Frankreich)

Das Les Barmes de l'Ours ist ein traditionell savoyisches 5-Sterne-Hotel in Val d'Isère am Fuße der Bellevarde-Skipisten. Dieses Bergchalet ist die ideale Oase nach einem Tag im Schnee.

Clarance Hôtel, Lille (Frankreich)

Das Clarance Hotel ist ein 5-Sterne-Haus in einem vornehmen Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert mitten in der Altstadt von Lille. Das Hotel verbindet ursprüngliche Architektur und moderne Ausstattung, außerdem bietet es seinen Gästen eine Sammlung zeitgenössischer Kunst.

Hôtel de la Poste, Charolles (Frankreich)

Das Hôtel de la Poste ist ein familiäres Hotel in einem großen Gebäude im Herzen eines charmanten Dorfes im südlichen Burgund in der Nähe von Mâcon. Der Michelin-Stern-gekrönte Küchenchef und Inhaber, Frédéric Doucet, serviert hier eine klassische Küche, die von den Traditionen des Burgunds und frischen, hochwertigen Produkten inspiriert ist.

Le Clos des Sens, Annecy (Frankreich)

In den Bergen Hochsavoyens, mit Blick auf den Ort und den Lac d'Annecy, besteht das Le Clos des Sens aus einem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant in einem Chalet im savoyischen Stil und einem in einem ehemaligen Schulgebäude untergebrachten Hotel. 

Hôtel-Restaurant La Bouitte, Weiler de Saint Marcel (Frankreich)

In idyllischer Umgebung im Herzen des Skigebiets Trois Vallées ist das La Bouitte ein Chalet im traditionell savoyischen Stil, das in ein Hotel

Restaurant Lieffroy, Nyborg (Dänemark)

Das Restaurant Lieffroy befindet sich im Küstenort Nyborg in Dänemark am Rande des Waldes Christianlund in einem Haus aus dem Jahr 1913.  Jean-Louis Lieffroy ist eine legendäre Figur der dänischen Gastronomieszene, der, unterstützt von seinem Sohn, eine neu interpretierte klassische Küche serviert..

MÖRWALD Hotel am Wagram, Feuersbrunn (Österreich)

Im Herzen der Weinregion Wagram, im Winzerdorf Feuersbrunn, ist das Restaurant Mörwald „TONI M.“ ein weiterer Beweis für die Qualität der österreichischen Küche.  Kalbskopf in Aspik auf Wiener Art mit warmem Kaisergranat ist eines der legendären Gerichte von Küchenchef Toni Mörwald.

Parkhotel de Wiemsel, Twente (Niederlande)

Am Rande des Dorfes Ootmarsum in der Region Twente gelegen, ist das Parkhotel de Wiemsel ein von Wiesen und Wald umgebenes 4-Sterne-Hotel. Ein Meer aus Grün und Blumen lädt augenblicklich zum Entspannen ein. 

Waldhotel Doldenhorn, Kandertal (Schweiz)

Das Waldhotel Doldenhorn ist ein 4-Sterne-Berghotel in der idyllischen Umgebung des Kandertals in der Schweiz. Das im Gault-Millau verzeichnete Restaurant (15/20) serviert saisonale Produkte und verfügt über eine hochwertige, abwechslungsreiche Weinkarte.

Castello di Guarene, Guarene (Italien)

Das Castello di Guarene ist ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert in den Hügeln des malerischen Dorfes Guarene in Italien, wenige Kilometer von Alba entfernt. Das 1726 erbaute Castello di Guarene mit Blick auf eine UNESCO-Welterbestätte ist eine Etappe im barocken Piemont, die man nicht versäumen sollte.

La Sommità, Ostuni (Italien)

Das La Sommità ist ein 5-Sterne-Hotel-Restaurant im Ortszentrum von Ostuni an der italienischen Adriaküste in Apulien. Im Michelin-Stern-gekrönten Restaurant Cielo können die Gäste die Philosophie von Küchenchef Andrea Cannalire und seine einzigartige Küche auf Basis frischer lokaler Zutaten entdecken.

Myconian Korali, Mykonos (Griechenland)

Das Myconian Korali befindet sich wenige Gehminuten von der Stadt Mykonos entfernt. Es liegt nicht weit vom Strand und bietet einen Panoramablick auf die berühmten Windmühlen und die Kykladen. Das Restaurant serviert eine regionaltypische Küche auf Basis frischer lokaler Produkte.

El Club Allard, Madrid (Spanien) 

Ursprünglich ein Privatclub, hat sich das El Club Allard seine ganz eigene Atmosphäre bewahrt, die jedem Gast das Gefühl vermittelt, einen besonderen Augenblick zu erleben. Die von der dominikanischen Küchenchefin Maria Marte, die ihre gesamte Ausbildung in diesem Haus absolvierte, kreierten Menüs sind wahre Geschmacksreisen mit Gerichten voller Überraschungen.

Seven Villas, Hangzhou (China)

Diese „Oase für die Sinne“ in grüner Umgebung befindet sich ganz in der Nähe der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt Hangzhou. Die Gäste des Hotels tauchen in die regionale Kultur ein, das Spa bietet überlieferte Behandlungen, die auf der traditionellen chinesischen Medizin beruhen.

Tenku No Mori, Kagoshima (Japan)

Mit Blick auf die Vulkanberge von Kagoshima ist das Tenku No Mori eine Oase der Ruhe auf einem 50 ha großen Gelände an der Südwestspitze der Insel Kyushu. In den Freiluftbecken auf der Terrasse ihrer Villa können sich die Gäste entspannen und dabei einen spektakulären Blick auf den Kirishima genießen.

Nishimuraya Honkan, Hyogo (Japan)

In der Präfektur Hyōgo auf der Insel Honshū, 900 Meter von der heißen Quelle Sato-no-yu entfernt, ist das Nishimuraya Honkan ein authentischer „Ryokan“, ein traditionelles japanisches Gasthaus, dessen Geschichte sich über 150 Jahre bzw. 7 Generationen zurückverfolgen lässt.

Zeniya, Kanazawa (Japan)

Die exquisite „Kaiseki“-Küche und die Philosophie des Restaurants werden von dem asiatischen Konzept „ishoku dogen“ geleitet, dem zufolge Nahrung und Gesundheit eng verknüpft sind.  Der Wunsch des Zeniya ist es, lokale Kultur und Küche mit den kommenden Generationen zu teilen, damit diese weiterhin Bestand haben.

Dominique Bouchet, Tokio (Japan)

Das Restaurant Dominique Bouchet befindet sich im schicken Ginza-Viertel von Tokio.  Holzvertäfelungen, Backsteinmauern, Samtpolster und weiße Tischdecken empfinden die typische Ausstattung einer Pariser Wohnung mit der persönlichen Note von Dominique Bouchet nach.

Wharekauhau Country Estate, Featherston (Neuseeland)

Das Wharekauhau Lodge & Country Estate ist ein 2 200 Hektar großer Bauernhof, der sich der Schafzucht widmet und nicht weit von der Küste entfernt in Featherston im Weinbaugebiet Wairarapa liegt. Die Gäste können eine köstliche landestypische, von Küchenchef Marc Soper neu interpretierte Küche genießen.

21 neue Relais & Châteaux-Mitglieder