iconActivityiconArrowBackiconArrowBottomiconBasketiconBasket2iconBasketGastroPlan de travail 1iconBubbleSingleiconBubbleSpeechiconCalendarcalendar iconCalendarCheckiconCheficonConciergeiconDelete iconDestinationexpandiconFacebookiconFavoritesiconFlowersiconGifticonGooglePlusiconHelp iconHistoryiconHomeiconHoteliconHouseRCiconHouseRC2iconInstagramiconInvitationiconLabeliconLinkediniconListiconLockiconLogouticonLysRCiconLysRCLefticonLysRCRighticonMailiconMedalPlusiconMembersiconMobileiconMoodboardiconNewsletter iconNotesiconPhoneiconPieiconPinteresticonPresentationiconPressReleaseiconPrinticonQuotesiconRefreshiconResaiconRestauranticonRoute1234iconScreeniconSearchiconSettingiconShareiconTagiconToqueiconToqueDrawingiconTrashCaniconTwittericonUsericonViewListiconViewMapiconVillaiconWaiterDrawingiconWineDrawingiconXperienceicon-flag_ch icon-flag_fr icon-flag_it gift icon-gift_calendar checkmark equalizer2 ticket gift icon-gift_enveloppeback-in-timeyjhjghicon-gift_help credit-card icon-gift_phone icon-gift_shop icon-gift_sphere truck user icon-gift_zoom

Durch die Nutzung unserer Internetseit akzeptieren Sie die Speicherung (i) von Cookies zur Reichweitenmessung, zur Traffic-Messung und zur Messung Ihrer Navigation, um Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Angebote und individuelle Werbung zu bieten sowie (ii) von Cookies von Drittanbietern, die Videos, Share-Buttons oder Feeds von Inhalten sozialer Netzwerke anbieten.
Mehr erfahren

Karte vergrößern

1 Haus
St. Kitts und Nevis

Als Christopher Columbus 1493 Nevis entdeckte, nannte er die Insel Las Nieves, „Schnee“ in Spanisch, wegen der Wolkengebilde, die den höchsten Berg der Insel umgaben.

Heute dominiert dieses Vulkangebirge die winzige Insel mit all ihren Schätzen. Mit ihren Heißwasserquellen erlang sie große Berühmtheit als Kurbad im 18. Jahrhundert. Die großen Zuckerrohrplantagen, die sich während der gleichen Zeit entwickelten, sind heute bunt unter die kleinen Häuser gemischt, die aus einem Märchen zu stammen scheinen und prägen die Architektur der Insel. Die Arawak- und Karibenindianer haben etwa zwei Dutzend archäologische Fundstätten mit Gebeinen, Töpferware und alten Werkzeugen als Spuren hinterlassen.


1 Adresse gefunden