iconArrowBackiconArrowBottomiconBasketiconBasket2iconBasketGastroiconBubbleSingleiconBubbleSpeechiconCalendariconCalendarCheckiconCheficonConciergeiconDestinationiconFacebookiconFavoritesiconFlowersiconGooglePlusiconHomeiconInstagramiconInvitationiconLabeliconLinkediniconListiconLockiconLogouticonLysRCiconMedalPlusiconNotesiconPinteresticonRefreshiconResaiconRoute1234iconSearchiconSettingiconShareiconTagiconToqueiconToqueDrawingiconTrashCaniconTwittericonUsericonViewListiconViewMapiconVillaiconWaiterDrawingiconWineDrawingiconXperience
Alles über Relais & Châteaux
Entdecken Sie alle unsere Gourmet Restaurants und Luxushotels der Welt
All unsere Spitzenköche
Relais & Châteaux Chef

Yoshinori Shibuya

Relais & Châteaux Chef

Yoshinori Shibuya
La Bécasse
Mitglieder Relais & Châteaux seit 1993
1F Yuki Bldg.
541-0046 3-3-9 Hirano-cho, Chuo-ku Osaka
Japan

RESTAURANT

La Bécasse

Karte 8000-18000 JPY Bed. 10%

Details zum Restaurant anzeigen




Terminologie: t. = Steuer s.n.i= exklusive Service s.i. = inklusive Service : St. = Steuer - S.n.i. = Service nicht inbegriffen - i.S. = Service inbegriffen


DIE GESCHICHTE EINES SPITZENKOCHS

Ich wurde in Osaka geboren, wo ich seit frühester Kindheit mit guten Produkten groß wurde. Ich half meiner Mutter gern bei der Vorbereitung der Familienmahlzeiten und entdeckte dabei die Liebe zum Kochen und die Freude am Essen. Nach der Mittelstufe fing ich an, in einem Restaurant, dem Petit Bistro, auszuhelfen und nach Abschluss des Gymnasiums ging ich für meine Ausbildung nach Frankreich. Ich begann im Restaurant von Paul Bocuse. Diese Erfahrung öffnete mir alle Türen. Ich durfte im Ambassadeurs im Crillon, im Moulin de Mougins, bei Jamin, bei Chapel usw. arbeiten. Wenngleich ich durch die Persönlichkeit und das Talent jedes dieser großen Küchenchefs geprägt wurde, hatte ich mit Alain Chapel jedoch mein schönstes Erlebnis. Ich konnte mir nicht vorstellen, aus Frankreich fortzugehen, bevor ich nicht auch für ihn gearbeitet hatte und als ich ihn um eine Stelle bat, antwortete er mir, dass er mich gern treffen würde und empfing mich mit offenen Armen. Ich arbeitete so eng mit ihm zusammen, dass er sich oft meine Messer und mein Schneidebrett auslieh! Als ich nach Japan zurückkehrte, war die wirtschaftliche Lage im Land gerade sehr gut. Deshalb konnte ich ohne Probleme mein eigenes Restaurant eröffnen. Seither praktiziere ich dort die französische Küche auf der Grundlage japanischer Produkte.

HUMMER - WOHER STAMMT DER HUMMER, DEN SIE ZUBEREITEN?

Ich entdeckte Hummer während meiner Ausbildung bei Paul Bocuse in Frankreich. Er gehört jetzt zu meinen Spezialitäten. Ich verwende keinen bretonischen Hummer, sondern Hummer aus Kanada, den wir das ganze Jahr lang beziehen können. Wir werden von einem auf Hummer spezialisierten Händler beliefert. Man erkennt kanadischen Hummer an seiner feuerroten Farbe, auch an seinem Geschmack und seiner Textur.

HUMMER - WIE SERVIEREN SIE SIE?

Hummer steht das Ich entdeckte Hummer während meiner Ausbildung bei Paul Bocuse in Frankreich. Er gehört jetzt zu meinen Spezialitäten. Ich verwende keinen bretonischen Hummer, sondern Hummer aus Kanada, den wir das ganze Jahr lang beziehen können. Wir werden von einem auf Hummer spezialisierten Händler beliefert. Man erkennt kanadischen Hummer an seiner feuerroten Farbe, auch an seinem Geschmack und seiner Textur.ganze Jahr über auf meiner Karte. Ich serviere ihn oft pochiert mit Gemüse. Die passende Sauce variiert je nach Saison - Orangensauce, Sauce aus Cashewnüssen, Blumenkohl-Sauce, Spargel-Sauce oder sogar Curry.

Relais & Châteaux
Erfahren Sie, warum Ihnen Reservierungen mit Relais & Châteaux eine Welt der Privilegien eröffnen.