iconActivityiconArrowBackiconArrowBottomiconBasketiconBasket2iconBasketGastroiconBubbleSingleiconBubbleSpeechiconCalendariconCalendarCheckiconCheficonConciergeiconDestinationiconFacebookiconFavoritesiconFlowersiconGooglePlusiconHistoryiconHomeiconHoteliconHouseRCiconHouseRC2iconInstagramiconInvitationiconLabeliconLinkediniconListiconLockiconLogouticonLysRCiconMailiconMedalPlusiconMembersiconMobileiconMoodboardiconNotesiconPhoneiconPieiconPinteresticonPresentationiconPressReleaseiconPrinticonRefreshiconResaiconRestauranticonRoute1234iconSearchiconSettingiconShareiconTagiconToqueiconToqueDrawingiconTrashCaniconTwittericonUsericonViewListiconViewMapiconVillaiconWaiterDrawingiconWineDrawingiconXperience

Durch die Nutzung unserer Internetseit akzeptieren Sie die Speicherung (i) von Cookies zur Reichweitenmessung, zur Traffic-Messung und zur Messung Ihrer Navigation, um Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Angebote und individuelle Werbung zu bieten sowie (ii) von Cookies von Drittanbietern, die Videos, Share-Buttons oder Feeds von Inhalten sozialer Netzwerke anbieten.
Mehr erfahren

Alles über Relais & Châteaux
Entdecken Sie alle unsere Gourmet Restaurants und Luxushotels der Welt
All unsere Spitzenköche
Relais & Châteaux Chef

Michel Kayser

Relais & Châteaux Chef

Michel Kayser
Restaurant Alexandre
Mitglieder Relais & Châteaux seit 2010
2, rue Xavier Tronc
30128 Garons
Frankreich

RESTAURANT

Restaurant Alexandre

Menü 52-178 EUR Karte 93-158 EUR

Details zum Restaurant anzeigen




Terminologie : St. = Steuer - S.n.i. = Service nicht inbegriffen - i.S. = Service inbegriffen


DIE GESCHICHTE EINES SPITZENKOCHS

Ich wurde in Bitche im Departement Moselle geboren. Meine Eltern waren Geschäftsleute. Sie haben mir den Wert der Arbeit vermittelt und meine Großmutter die Freuden der Küche, verbunden mit feierlichen Anlässen. Im Alter von dreizehneinhalb Jahren begann ich eine Lehre in Forbach. Die Erfahrung dieser strengen Umgebung gefiel mir. Ich erlernte dort die Grundlagen der klassischen Küche. Auf dem Nachttisch meine Bibel … in rotem Einband … der Michelin. Ich wollte Erfahrungen in einem Sternerestaurant sammeln, im « Le Bourgogne » in Evian. Im Mai 1974 setzte ich meine Ausbildung in Palavas-les-Flots in der Brigade von Paul Alexandre fort. Ich liebte den Süden, die Sonne, die Mädchen in Badeanzügen am Strand und ich mochte die Lebensart, selbst wenn ich in den Augen der Kollegen der "Junge aus dem Osten" blieb. 1976 kehrte ich mit 21 Jahren als Chef Pâtissier zu Paul ALEXANDRE zurück. Ende des Jahres ging ich als Pâtissier und Gardemanger zu BOUVAREL nach St. Hilaire du Rosier. Ich traf ein Mädchen aus dem Vercors, Monique. Ich kaufte das Restaurant von Pierre Alexandre, dem Zwillingsbruder von Paul, gegenüber dem Flughafen von Nîmes. Dort veredele ich regionale Produkte und integriere sie in Rezepte, ohne sie jemals zu denaturieren. Meine Küche ist modern, technisch, geprägt von Fachwissen, südlich, tief verwurzelt und ohne unnütze Schnörkel.

Erzählen Sie uns von Ihrem Highlight-Produkt.

Wir haben verschiedene kleine Fläschchen mit unterschiedlichen Olivenölen auf allen Tischen. Ich benutze es vielseitig. Meerbarbe bereite ich mit ein wenig Salz aus der Carmargue zu und gebe ganz zum Schluss einen Löffel Olivenöl dazu. Ich brate alles in Olivenöl, denn das Öl bleibt im Geschmacksgedächtnis.

 

Verraten Sie uns, wie Sie Ihre Produkte auswählen.

Ich stamme aus den Vogesen und für mich war Olivenöl lange Zeit das Urlaubsöl. Ich arbeite seit fünfundzwanzig Jahren mit der Ölmühle Paradis in Martignargues zusammen. Das dort gewonnene Öl spiegelt das Wesen der Cevennen und seiner Bewohner wider, ein wenig rustikal aber doch sehr elegant.

 

Relais & Châteaux
Erfahren Sie, warum Ihnen Reservierungen mit Relais & Châteaux eine Welt der Privilegien eröffnen.