iconActivityiconArrowBackiconArrowBottomiconBasketiconBasket2iconBasketGastroiconBubbleSingleiconBubbleSpeechiconCalendariconCalendarCheckiconCheficonConciergeiconDestinationiconFacebookiconFavoritesiconFlowersiconGifticonGooglePlusiconHistoryiconHomeiconHoteliconHouseRCiconHouseRC2iconInstagramiconInvitationiconLabeliconLinkediniconListiconLockiconLogouticonLysRCiconMailiconMedalPlusiconMembersiconMobileiconMoodboardiconNotesiconPhoneiconPieiconPinteresticonPresentationiconPressReleaseiconPrinticonQuotesiconRefreshiconResaiconRestauranticonRoute1234iconScreeniconSearchiconSettingiconShareiconTagiconToqueiconToqueDrawingiconTrashCaniconTwittericonUsericonViewListiconViewMapiconVillaiconWaiterDrawingiconWineDrawingiconXperience

Durch die Nutzung unserer Internetseit akzeptieren Sie die Speicherung (i) von Cookies zur Reichweitenmessung, zur Traffic-Messung und zur Messung Ihrer Navigation, um Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Angebote und individuelle Werbung zu bieten sowie (ii) von Cookies von Drittanbietern, die Videos, Share-Buttons oder Feeds von Inhalten sozialer Netzwerke anbieten.
Mehr erfahren

Alles über Relais & Châteaux
Entdecken Sie alle unsere Gourmet Restaurants und Luxushotels der Welt
All unsere Spitzenköche
Relais & Châteaux Chef

Antonino Cannavacciuolo

Relais & Châteaux Chef

Antonino Cannavacciuolo
Villa Crespi
Mitglieder Relais & Châteaux seit 2012
Via G Fava 18
28016 Orta San Giulio
Italien

HOTEL

Villa Crespi

6 Zimmer: 195-495 EUR
8 Suiten: 445-845 EUR



RESTAURANT

Villa Crespi

Menü 105-175 EUR Karte 100-160 EUR

Details zum Restaurant anzeigen




Terminologie : St. = Steuer - S.n.i. = Service nicht inbegriffen - i.S. = Service inbegriffen


DIE GESCHICHTE EINES SPITZENKOCHS

„Ich wusste schon immer, dass ich Koch werden wollte. Genau wie mein Vater vor mir, der in Sorrent und Umgebung ganze Armeen von Köchen ausgebildet hatte. Aber ehrlich gesagt verdanke ich diese Überzeugung meiner Großmutter und ihrem 'Ragu', das sie zur Pasta für das sonntägliche Mittagessen der Familie zubereitete, dem unwiderstehlichen Duft, der schon beim ersten Tageslicht durch das ganze Haus zog. Das hat mir die Augen dafür geöffnet, immer die besten Zutaten zu finden, zu Opfern bereit zu sein und mich meinem Beruf ganz und gar zu widmen. Auf diesen Grundwerten baut meine Küche auf. Meine Reisen und meine Erfahrungen taten ihr Übriges - in Frankreich war es insbesondere Marc Haeberlin in der Auberge de l'Ill in Illhaeusern, Süd- und Norditalien waren prägende Erlebnisse, die Lehre bei Vico Equense im Gourmet-Restaurant des Grand Hotel Quisisana auf Capri, das damals von Gualtiero Marchesi geleitet wurde, und nicht zu vergessen auch der Ortasee. Dort traf ich meine Frau Cinzia, bevor ich 1999 die Villa Crespi übernahm, die seitdem der Ort unseres Schaffens für Ihr Wohlbefinden und auch für das unsere ist. “

Erzählen Sie uns von Ihrem Highlight-Produkt.

In meiner Kindheit bereitete meine Großmutter Tauben auf kleiner Glut zu. Später entdeckte ich sie beim Sternekoch Marc Haeberlin im Elsass wieder. Mittlerweile sind Tauben für mich ein sehr wichtiges Produkt geworden.

 

Verraten Sie uns, wie Sie Ihre Produkte auswählen.

In Frankreich habe ich alles über Tauben gelernt und die schönsten Exemplare kommen noch immer aus Frankreich. Mich belieferten zeitweise einige kleinere Erzeuger im Piemont, aber ich kaufe jetzt fast alle meine Tauben in Frankreich. Ihr ganz besonderer Duft führt mich immer wieder dorthin zurück.

 

Verraten Sie uns das Geheimnis der Zubereitung Ihres Lieblingsrezepts?

Ich interpretiere gern Gerichte neu, Rezepte, die mir gefallen haben. Derzeit gibt es bei mir Taubenbrust mit Foie Gras, ein wenig Kakao und einer Sauce mit Banyuls-Wein.

 

Relais & Châteaux
Erfahren Sie, warum Ihnen Reservierungen mit Relais & Châteaux eine Welt der Privilegien eröffnen.