iconActivityiconArrowBackiconArrowBottomiconBasketiconBasket2iconBasketGastroiconBubbleSingleiconBubbleSpeechiconCalendariconCalendarCheckiconCheficonConciergeiconDestinationiconFacebookiconFavoritesiconFlowersiconGooglePlusiconHistoryiconHomeiconHoteliconHouseRCiconHouseRC2iconInstagramiconInvitationiconLabeliconLinkediniconListiconLockiconLogouticonLysRCiconMailiconMedalPlusiconMembersiconMobileiconMoodboardiconNotesiconPhoneiconPieiconPinteresticonPresentationiconPressReleaseiconPrinticonRefreshiconResaiconRestauranticonRoute1234iconSearchiconSettingiconShareiconTagiconToqueiconToqueDrawingiconTrashCaniconTwittericonUsericonViewListiconViewMapiconVillaiconWaiterDrawingiconWineDrawingiconXperience

Durch die Nutzung unserer Internetseit akzeptieren Sie die Speicherung (i) von Cookies zur Reichweitenmessung, zur Traffic-Messung und zur Messung Ihrer Navigation, um Ihnen auf Ihre Interessen zugeschnittene Angebote und individuelle Werbung zu bieten sowie (ii) von Cookies von Drittanbietern, die Videos, Share-Buttons oder Feeds von Inhalten sozialer Netzwerke anbieten.
Mehr erfahren

Alles über Relais & Châteaux
Entdecken Sie alle unsere Gourmet Restaurants und Luxushotels der Welt
All unsere Spitzenköche
Relais & Châteaux Chef

Annie Féolde & Riccardo Monco

Relais & Châteaux Chef

Annie Féolde & Riccardo Monco
Ristorante Enoteca Pinchiorri
Mitglieder Relais & Châteaux seit 1984
Via Ghibellina, 87
I-50122 Florenz
Italien

RESTAURANT

Ristorante Enoteca Pinchiorri

Menü 175 EUR Karte 190-240 EUR

Details zum Restaurant anzeigen




Terminologie : St. = Steuer - S.n.i. = Service nicht inbegriffen - i.S. = Service inbegriffen


DIE GESCHICHTE EINES SPITZENKOCHS

Durch meine Eltern, die ihr ganzes Leben lang im Négresco in Nizza gearbeitet haben, habe ich die beiden Facetten eines Lebens in der Öffentlichkeit kennen gelernt: Einerseits viel Freude an den Kontakten und andererseits genauso viele Opfer im Privatleben. Aus diesem Grunde habe ich zunächst alles daran gesetzt, mich von diesem Beruf fernzuhalten. Meine Einstellung änderte sich jedoch, als ich in Florenz Giorgio Pinchiorri traf. Dieser Liebhaber französischer und italienischer Weise benötigte für seinen schönen Weinkeller Kleinigkeiten zu essen... Dort liegt der bescheidene Ursprung meines Tuns, von dort aus führte der Weg dazu, dass ich als erste Frau in Italien drei Sterne erhielt. Mit anderen Worten - ich bin Autodidaktin, und das ist gut so. Ich liebe die Rezepte und Traditionen Italiens, die ich seit 40 Jahren in der Hauptstadt der Toskana gesammelt habe und nach denen dort gekocht wird. Meine Küche ist italienisch und basiert auf lokalen Produkten. Ich verwende bei meiner Küche moderne Techniken, um so die besten Ergebnisse für den Geschmack und die Sinne zu erreichen.

Woher stammen ihre weisse trüffel?

"Sie kommen aus Alba im Piemont. Das Herkunftsgebiet und die Ursprungsbezeichnung sind jedoch viel weiter zu fassen. Man findet diese Trüffel sogar in der Toskana. Bei der Bezeichnung geht es eher um Qualität als um eine geografische Angabe. Jeder Küchenchef hat seine eigenen Bezugsquellen und das Auswählen der Trüffel ist eine Kunst, die man im Laufe der Zeit erlernt."

 

Verraten Sie uns das Geheimnis der Zubereitung Ihres Lieblingsrezepts?

"Am besten serviert man sie roh und gibt Trüffelspäne im letzten Moment über warme Gerichte (Nudeln, Eier, Kartoffeln oder Fleisch). Man kann aber auch eine Sauce aus Trüffeln herstellen. Sie müssen immer gründlich ohne Wasser gereinigt werden. Zu Trüffeln passen am besten eine Prise Salz und Pikantes. Sie sollten nicht gekocht werden."

 

Relais & Châteaux
Erfahren Sie, warum Ihnen Reservierungen mit Relais & Châteaux eine Welt der Privilegien eröffnen.