Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Marokko

Mit besten Grüßen von mir...

Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Code eingeben : BEHEREC

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

BMW

Offizieller Partner der Routes du Bonheur

Entdecken Sie
die Route du
Bonheur...

Pascal Behérec
Alle Routes du Bonheur anschauen

Eigentümer und Hausherr in der Villa des Orangers
Meine Stra?e des Glücks in ... den gro?en marokkanischen Süden, von der Wüste zum Ozean

Pascal und Véronique Béherec haben ihre Ideen immer konsequent verwirklicht. Die begeisterten Hoteliers haben sich auf den ersten Blick in Marrakesch verliebt. An einem einzigen Wochenende haben sie gekauft, was einmal die Villa des Orangers werden sollte; an einem einzigen Wochenende sollten sie ihr Leben verändern... Unser Leben hat sich 1998 an einem einzigen Wochenende schlagartig verändert! Wir waren nach Marrakesch gekommen, um die Übernahme eines Hotels in der Nähe von Aix en Provence zu feiern, als wir diesen „Riad“ mitten in der Stadt entdeckten. Meine Frau hatte einen Teil ihrer Jugend im Norden von Marokko verbracht, ich entdeckte die Stadt das erste Mal. Aus Neugier, und vielleicht auch aus Unbekümmertheit, hatten wir unseren Führer um den Besuch eines traditionellen marokkanischen Hauses gebeten... Was dann geschah, ist einfach erzählt: Wir verkauften die beiden Hotels, die wir in Paris besaßen und zogen nach Marrakesch! Marokko ist so nah an Europa und doch erscheint ein Aufenthalt von wenigen Tagen wie eine richtige Reise.

Um Sie zu inspirieren, schlägt Ihnen Relais & Châteaux Routes du Bonheur vor: es handelt sich dabei um Routen, die Sie individuell an Ihre Vorlieben und Wünsche anpassen können. Unsere Beraterinnen stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre Reiseroute maßgeschneidert zusammenzustellen und Ihnen bei der Reservierung in den einzelnen Häusern zu helfen
Beispiel für einen Aufenthalt von 6 Nächten ab 1012€*
* Mindest-Richtpreis pro Person, vorbehaltlich Verfügbarkeit, auf der Grundlage eines Doppelzimmers mit Doppelbelegung, einschließlich Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Menü, ohne Getränke) in den für die Reiseroute vorgeschlagenen Häusern.
Aktivitäten vor Ort und in der Nähe sind von Ihnen zu reservieren.

Meine Route du Bonheur
Etappe 1 : 1 Tag – 1 Nacht

Villa des Orangers

Der Palast der Genüsse
Villa des Orangers
Wir sind zugleich in der Stadt und drau?en. Wenn Sie einmal die Pforten des Riad durchschritten haben, öffnet sich eine andere Welt für Sie. Die Menge in der Medina (Altstadt) hat der Stille und dem ?berfluss Platz gemacht. Wir sind Nachbarn Seiner Majestät Mohammeds VI. Die Villa verfügt über einen gro?en Garten und drei Schwimmbäder, von denen eines auf dem Dach liegt, mit Blick auf die Koutoubia-Moschee und den Atlas. Meine Frau Véronique und ich haben einen Ort entworfen, der zugleich intim und luxuriös, versteckt und luftig ist. Ein Hotel, das wir wie ein Wohnhaus einrichten wollten. Unseres, Ihres.

In der Nähe des Hauses...

Das Schauspiel des Jemâa el-Fna

Auf dieser Theaterbühne werden (mindestens) zwei Vorstellungen gespielt: Tagsüber ist der Platz Jemâa el-Fna ein gutes Pflaster für die Trockenfrucht-Verkäufer, die Barbiere und Schuhputzer. Er zieht die Kartenlegerinnen ebenso an wie die Jongleure, die Schlangenbeschwörer, die Wasserträger und die Henna-Spezialistinnen. Am Abend sind überall Marktstände und daneben diese kurzlebigen Garküchen. Man probiert Schnecken mit Kreuzkümmel oder kleine Spießchen mit Hühnerfleisch zum Klang der Gnawa-Musik1. Mein persönlicher Lieblingsmoment liegt zwischen den beiden, in der Abenddämmerung, wenn der Platz sich verwandelt und die Marrakescher und alles, was die Innenstadt an Touristen zählt, hier zusammenströmt, im Zentrum der Stadt, außerhalb der Welt...

Bei Mustapha Blaoui

Das ist die Art von Geschäft, in das man den Kopf hineinsteckt und von wo man wieder herauskommt, die Arme voll beladen mit Geschirr, Spiegeln, Laternen oder Wollteppichen. Dieser Mann ist gleichzeitig Antiquar, Antiquitätenhändler und Möbelimporteur. Sein Laden in der Medina, 142-144 rue Bab Doukkala, ist eine richtige Ali-Baba-Höhle und Mustapha eine der erstaunlichsten Persönlichkeiten der Stadt.

Au Fil d’Or

Hier kaufen wir unsere schönsten Pantoffeln, hergestellt aus Wildleder. Man findet hier auch herrliche Djellabas aus Leinen und wunderbare traditionelle Stickereien, die von Abdelali Chabi entworfen wurden. Das schöne Geschäft hat die Adresse 10, Souk Semmarine. Dieser Souk (Markt) war früher den Hufeisenschmieden vorbehalten...

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : BEHEREC

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 2 : 2 Tage – 2 Nächte

Dar Ahlam

Hier werden Träume Wirklichkeit
Dar Ahlam
Sein Besitzer, Thierry Teyssier, träumte von einem Garten Eden an den Toren der Wüste und hat deshalb dieses phantastische Hotel im Herzen des Palmenhains von Skoura geschaffen. Dar Ahlam bedeutet „Haus der Träume“, ein Haus, das von den örtlichen Handwerkern mit sorgfältig bearbeiteten Lehmfassaden verherrlicht wurde. Die Suiten und die Villen sind ebenfalls Orte der Erholung und der Ruhe und es besteht auch die Möglichkeit, in prächtigen Zelten in den Dünen aus Wüstensand zu übernachten...

Auf dem Weg...

Kasbah Aït Ben Haddou

Was haben Lawrence of Arabia (1962), The Last Temptation of Christ (1988) und Gladiator (2000) gemeinsam? Diese drei Oscar-gekrönten Filme wurden – wie viele andere – in Aït-Ben-Haddou gedreht. Die wunderschöne ksar (Speicherburg) an der Landstraße zwischen der Sahara und der Stadt Marrakesch bot früher den durchziehenden Karawanen Schutz. Die Kasbah (Zitadelle), die in das Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen wurde, ist eine der schönsten im Maghreb.

Die Filmstudios von Ouarzazate

Noch einmal Kino... In der ersten Hälfte der Fünfzigerjahre hat Jacques Becker Ali Baba und die 40 Räuber in der Umgebung von Ouarzazate gedreht. Seitdem waren einige der größten Filmemacher der Welt zu Gast in der Stadt mit ihrem außergewöhnlichen Licht, seltenen Landschaften und den abrufbereiten und motivierten örtlichen Arbeitskräften. Dank der Gründung der Studios konnten sich diese Aktivitäten entwickeln und organisieren. Die Atlas-Studios liegen am Eingang der Stadt und können außerhalb der Drehtage besichtigt werden.

Spazierfahrt nach Telouet

Telouet ist ein kleines Dorf, ein ehemaliges Lehen des Glaoui (Berberfürsten) von Marrakesch. Die Karawanen, die hier durchzogen, mussten Gebühren für die Benutzung der Straße von Marrakesch entrichten. Die ehemalige Kasbah, heute eine Ruine, erinnert an den vergangenen Reichtum des Ortes. Im Innern jedoch ist das gigantische Palais de la Bahia mit seinen Höfen und Gärten nach wie vor eine wahre Insel des Friedens und ein Meisterwerk der lokalen Architektur.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : BEHEREC

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 3 : 2 Tage – 2 Nächte

L’Heure Bleue Palais

Das Meisterwerk der Medina von Essaouira
L’Heure Bleue Palais
Erbaut Ende des 19. Jahrhunderts auf einem alten fondouk (Karawanserei), gehörte dieses erhabene Anwesen dem caïd (Meister, Anführer) Mbark Saïdi. 2004 hat das L’Heure Bleue Palais seine Pforten geöffnet und ist heute das schönste Hotel an der marokkanischen Küste. Ein Hotel, dessen Schlaf- und Wohnräume natürlich alle auf den Innenhof ausgerichtet sind. Geschützt vor dem Wind, können Sie auf Einladung des Hausherrn François Laustriat einen Pfefferminztee oder einen irischen Malzwhisky kosten, bevor Sie die Gerichte des jungen Küchenchefs Ahmed Handour genie?en.

In der Nähe des Hauses...

Der Hafen und die Rückkehr vom Fischfang

Der Hafen wurde 500 v.Chr. von den Karthagern angelegt und später von den Römern erobert und war lange Zeit eine Drehscheibe der Purpurherstellung. Er ist auch einer der allerletzten Häfen mit einer Bootswerft, auf der noch die Holzboote hergestellt werden, mit denen man zum Fischfang aufs Meer hinaus fährt. Ich möchte Sie übrigens auch dazu verleiten, bei der Rückkehr vom Fischfang dabei zu sein, entweder morgens gegen neun oder nachmittags gegen 17 Uhr, je nach den Witterungsbedingungen. Dann kann man die Fische versuchen, die gerade aus dem Schiffsraum gekommen sind und auf Kohlebecken am Ende des Kai gebraten werden.

Kitesurfen

Die Liebhaber des Kitesurfens sprechen mit Begeisterung vom Spot Essaouira. Hier findet jedes Jahr im August ein Wettkampf der Weltmeisterschaft statt. Die Bucht ist geschützt vor der Dünung der offenen See und bietet im Norden lange Uferstreifen und im Süden Wellen zum Springen und Surfen. Stellen Sie sich vor, dass der Wind über 23 Tage im Monat mit mehr als Stärke Vier bläst – und die Wassertemperatur konstant zwischen 19 und 22°C beträgt. Der beste Anbieter für das Kitesurfen ist die UCPA (Union der Freiluftsportzentren), deren Sportzentrum am Strand zu finden ist.

Die Arganöl-Kooperativen

An der Straße von Agadir, zwischen Essaouira und Tamanar, finden Sie mehrere Arganöl-Kooperativen. Diese Gegend ist mit einem außergewöhnlichen Mikroklima gesegnet und ist das einzige Gebiet weltweit, wo man an Arganbaum-Plantagen entlang fahren kann. Das nussig duftende Öl, bekannt für seine positiven Eigenschaften als Nahrungsmittel und seine kosmetischen Qualitäten, ist überall in der Welt immer mehr gefragt. Kaouiki und ASSAISS sind zwei Kooperativen, die von Frauengruppen betrieben werden. Hier kann man jeden Schritt der kunstvollen Ölherstellung verfolgen und das Öl probieren.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : BEHEREC

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 4: 1 Tag – 1 Nacht

Ksar Char-Bagh

Eine Oase der Ruhe…
Ksar Char-Bagh
Dieser Märchenpalast im Palmenhain ist eine wahre Oase, ein wenig entfernt vom regen Treiben der Stadt. Man wandelt inmitten eines weiten Parks zwischen Palmen, Feigen- und Olivenbäumen, im Schatten einer maurisch inspirierten Architektur. Ein etwas abseits gelegener Ort, den Nicole und Patrick Levillair in ein wahrhaftiges kleines Paradies verwandelt haben.

In der Nähe des Hauses...

Yahya Création

Yahya ist mehr Künstler als Handwerker und als solcher einer der Hauptakteure der Kupferschmiedekunst in Marokko. In seinem Showroom in der rue de Yougoslavie bewegt man sich zwischen Spiegeln, Leuchten und Dekorationsartikeln, zwischen orientalischer Tradition und zeitgenössischer Ausführung. Yahya ist ein Goldschmied, der Eisen, Bronze oder Kupfer neu erfindet und sein Ruf ist heute weit über die Grenzen des Landes hinaus gedrungen.

Stoffe und Stickereien

Chez Zoé, gegründet von Caroline und Laurence Hamille, ist vor allem eine Schneiderwerkstatt für Haushaltswäsche, in der gestickte Tischdecken, Bettwäsche und Wellness-Wäsche gefertigt werden. Ihre Erzeugnisse sind außerordentlich sauber gearbeitet, die Hälfte der Frauen hier stickt von Hand. Chez Zoé hat übrigens vor kurzem eine kleine Boutique im Hotel Mamounia eröffnet. Gehen Sie auch nicht weit davon beim Showroom der Modeschöpferin Florence Teillet in Sidi Ghanem vorbei, wo es ebenfalls herrliche Stoffe aus Seide, Hanf oder der schönsten Baumwolle im Überfluss gibt...

33 rue Majorelle

Die Majorelle-Straße, die an dem berühmten Garten entlang führt, wurde Ende 2010 in rue Yves Saint Laurent umbenannt. Zufall oder nicht – eine Modeboutique nach der anderen wurde hier eröffnet. Unter ihnen ist die Nr. 33 zu einer ersten Adresse geworden, eine Art Marrakesch-Colette, wo sich rund dreissig wirklich kreative Designer versammelt haben. Das Haus ist heute eines der angesagtesten in der Stadt.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : BEHEREC

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Texte : © Guides Gallimard