Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Schließen fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.
Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Diese Seite drucken [DE] Envoyer cette page à un ami

Restaurant Pierre Orsi.

Restaurant eines Grand Chef Relais & Châteaux in einer Stadt. Frankreich,Lyon

Pierre Orsi

Chef
Restaurant Pierre Orsi Lyon 69006

Als Sohn eines Hotelier-Restaurateurs und mittelmäßiger Schüler begann ich meine Lehre schon sehr früh, nur wenige Kilometer vom Familienbetrieb entfernt, bei einem gewissen ... Bocuse. Sohn Paul hatte gerade seinen Vater Georges am Herd abgelöst. Wir waren vier Auszubildende, darunter Jacky Marguin und Roger Jaloux.
Die Anforderungen, die Perfektion, die Gestik, die Rigorosität von Monsieur Paul haben uns motiviert und uns ermutigt, diesen Beruf zu ergreifen.
Eine harte, aber wertvolle Lehre und Ausbildung für unsere berufliche Entwicklung.
Meine Küche ist traditionell, mit sehr hochwertigen Produkten.


Was war Ihr emotionalstes kulinarisches Erlebnis?
Ein Mittagessen im Pot au Feu in Asnières bei Michel Guérard, der uns- Jean Banchet, Jacky Marguin und mich - auf der Straße begrüßte. Sein Wolfsbarsch und seine Jakobsmuscheln, zubereitet in einer Cocotte, und seine Feuillantine mit karamellisierten Birnen begeisterten uns. So wie Michel Guérard selbst, ein unermüdlicher und leidenschaftlicher Erzähler, der einen großen Teil des Nachmittags mit uns verbrachte.

Was war für Sie der amüsanteste Zwischenfall in Ihrer Küche?
In den 80er Jahren rief mich ein Gast zu seinem Tisch und wies darauf hin, dass sein Nachtisch irgendwie sonderbar war: Man hatte ihm karamellisierten Eierschnee mit einer Englischen Creme serviert. Zurück in der Küche kostete ich den Nachtisch und musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass die Englische Creme eine Buttersoße und das Karamell salzig war. Der Zucker war irrtümlicherweise durch Salz ersetzt und beim Anrichten war die Englische Creme mit der Buttersoße vertauscht worden. Es war wirklich nicht gut. Wir lachen noch heute darüber, aber damals war es nicht so lustig…

Was würden Sie Hobbyköchinnen und -köchen raten?
Genießen Sie es, mit der Familie das gleiche Essen zu teilen.