Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Diese Seite drucken [DE] Envoyer cette page à un ami

The Fearrington House Inn, Restaurant & Spa.

Restaurant eines Grand Chef Relais & Châteaux und Hotel auf dem Land. USA,Pittsboro

Colin Bedford

Chef
The Fearrington House Inn, Restaurant & Spa Pittsboro 27312

Jeder, der sich mit dem 34-jährigen Bedford unterhält, kommt schnell zu der Erkenntnis, dass er nur in England aufgewachsen sein kann. Bedfords Interesse für das Kochen entwickelte sich seinen Angaben nach schon sehr früh. Grund dafür war, dass eine Mutter zuhause oft backte und er seinem Vater beim Gießen im Gemüsegarten half. Er trat seine erste Vollzeitstelle 1996 an, nachdem er das Yeovil College in Somerset mit einem Hotelfachschulabschluss verließ. Er wurde dann Lehrling im The Castle Hotel, einer normannischen Festung aus dem 12. Jahrhundert, wo er unter der Leitung des sehr geschätzten britischen Küchenchefs Phil Vickery arbeitete. The Castle ist wie auch das Fearrington ein Familienunternehmen und bekannt dafür, talentierte Nachwuchsköche zu fördern. 2000 zog Colin nach Kanada und begann im The Prince of Wales Hotel, einem Haus mit Four Diamonds CAA/AAA-Bewertung, zu arbeiten. Das Hotel bietet Essen à la carte sowie Konferenz- und Cateringservice in Niagara-on-The-Lake, Ontario. Er wurde schnell zum Junior Sous Chef befördert, sammelte Erfahrungen mit dem Konzept 'vom Erzeuger zum Verbraucher' und kam zu der Erkenntnis, dass „Einfachheit der Schlüssel der optimalen Entwicklung von Aromen“ ist.

Bedford wurde 2005 vom The Ferrington House als Leitender Sous Chef eingestellt. 2008 wurde er Leitender Küchenchef und hat das gesamte kulinarische Programm im Ferrington Village umgestaltet und die Küche im The Fearrington House Restaurant insgesamt auf ein höheres Leistungsniveau gebracht.


Was war Ihr emotionalstes kulinarisches Erlebnis?
Das war während der Zeit, als ich erstmals Küchenchef geworden war. Nachdem ich ein Jahr lang meine ersten Erfahrungen gesammelt hatte, wollte ich sehen, wie andere Restaurants arbeiten. Im Winter 2009 ging ich ins Eleven Madison Park in New York und das war, ehrlich gesagt, von Anfang bis Ende das Beste, was ich jemals gegessen habe. Dort herrscht schon ein ganz besonderes Flair. Das führte dazu, dass ich an meine Grenzen ging, was das Lernen angeht, und das ist auch ein Grund, warum diese Branche so toll ist - man lernt ständig hinzu und es gibt so viele großartige Küchenchefs auf der Welt, die wunderbare Dinge schaffen...

Was war für Sie der amüsanteste Zwischenfall in der Küche?
Küchen sind wunderbare Orte und die Dynamik der Kameradschaft, des Teamworks und der Freundschaft ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens, weil wir mehr Zeit mit unseren Kollegen verbringen als mit der Familie, Freunden oder mit geliebten Menschen. Küchenhumor ist immer so etwas wie ein Silberstreif hinter dunklen Wolken. In meinem ersten Job brachten wir einen neuen Koch dazu, mit 12 Hummern - 6 in jeder Hand - 10 Minuten über den Fliesenboden der Küche zu wandern, „damit die Enzyme von ihren Beinen in den Schwanz wandern und damit sie nicht zäh werden.“ Es gibt natürlich noch viel mehr Geschichten. Das geschah 1998 und ich hab das Gefühl, es wäre erst gestern gewesen.

Was würden Sie Hobbyköchinnen und -köchen raten?
Manchmal verzettelt sich der Hobbykoch mit den Vorbereitungen, dem Kochen und Tischdecken. Es ist wichtig, am Vortag mit klarem Kopf einen Plan aufzustellen, damit Sie wissen, was genau Sie machen müssen, weil man unter Druck Dinge vergisst. Die Logistik ist ein weiterer Aspekt, den man leicht unterschätzt. Wenn fünf Töpfe auf dem Herd stehen müssen, sie aber nur vier Kochstellen haben, haben Sie ein Problem. Haben Sie keine Angst vor Fehlern - wir machen ständig welche! Viele gute Ideen entstehen sogar aus Fehlern... Denken Sie an die fünf Schlüsselelemente süß, salzig, sauer, Textur und, besonders wichtig, Ausgewogenheit...


Restaurant

Online Verfügbarkeiten für Abendessen oder Mittagessen prüfen

Ihren Tisch reservieren

Buchen Sie Ihr Hotel
Wählen Sie ein Datum



Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier