Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Diese Seite drucken [DE] Envoyer cette page à un ami

Eleven Madison Park.

Restaurant eines Grand Chef Relais & Châteaux in einer Stadt. USA,New York

Daniel Humm

Chef
Eleven Madison Park New York 10010

Ich stamme aus einem Dorf namens Strengelbach und im Alter von 14 Jahren begann ich meine Ausbildung im Baur au Lac, am Zürichsee. Vier Jahre abwechselnd in der Küche und in der Schule, dazu Koch- und schriftliche Prüfungen. Meine erste 3-Sterne-Erfahrung sammelte ich im Le Pont de Brent, oberhalb von Montreux. Vor sechs Jahren, als ich nach San Francisco kam, um im Hotel Compton zu arbeiten, dachte ich nicht an die Vereinigten Staaten als kulinarische Destination. Dann wurde ich von Danny Meyer in New York eingestellt. Hier im Eleven Madison Park servieren wir reine, am Markt ausgerichtete französische Küche. Wir verwenden klassische Aromenkombinationen sowie eine Mischung aus klassischen und modernen Techniken.

Ich war in einer Schweizer Mountainbike-Mannschaft und musste irgendwann die Entscheidung treffen: Radfahren oder Kochen. Ich entschied mich fürs Kochen. Aber vor vier Jahren fing ich an, mich für Marathonlauf zu begeistern. Vor zwei Monaten lief ich den New Yorker Marathon in 2 Stunden 51 Minuten. Das entspannt und inspiriert mich.


Was war Ihr emotionalstes kulinarisches Erlebnis?
Meine Mutter war Hausfrau und bereitete zwei Mahlzeiten am Tag zu. Nach der Schule nach Hause zu kommen war einfach toll, weil man an den Düften erkennen konnte, was auf den Tisch kommen würde! Eines meiner Lieblingsgerichte war Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti. Ich hatte in meiner Jugend auch das Glück, einem Bauern zu helfen, der um zwei Uhr morgens zum Grossmarkt ging und ich konnte dabei das hektische Marktgeschehen beobachten.

Was war für Sie der amüsanteste Zwischenfall in Ihrer Küche?
Eine neue Köchin in unserer Küche arbeitete morgens und besuchte abends die Hotelfachschule. Eines Tages ging sie nach der Arbeit nach Hause und schlief ein. Wenige Stunden später wachte sie auf und dachte, es sei bereits der nächste Morgen, obwohl sie gerade erst zwei Stunden zu Hause gewesen war. Sie kam angerannt, zog sich schnell um und entschuldigte sich für die Verspätung. Schließlich sagte ich ihr: „Es ist acht Uhr abends, nicht acht Uhr morgens... Du bist erst vor wenigen Stunden nach Hause gegangen!“

Was würden Sie Hobbyköchinnen und -köchen raten?
Kochen Sie einfache Gerichte und orientieren Sie sich an den Jahreszeiten. Größere Komplexität bedeutet nicht unbedingt höhere Qualität.