Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Diese Seite drucken [DE] Envoyer cette page à un ami

Hôtel Le Chabichou Restaurants & Spa.

Restaurant eines Grand Chef Relais & Châteaux und hotel in den Bergen. Frankreich,Courchevel 1850

Michel Rochedy & Stéphane Buron

Chef
Hôtel Le Chabichou Restaurants & Spa Courchevel 1850 73120

„Meine Berufung hat ihre Wurzeln in der Ardèche, wo ich in der Küche des elterlichen Gasthauses die brodelnden Kochtöpfe beobachtete. Meine Familie war es dann auch, die mich ganz nach oben brachte. Zunächst meine eigene Familie und dann sehr bald die Familie der Spitzengastronomie. Von Pic in Valence, La Tour d’Argent in Paris, Le Vivarois in Paris, Gaston Lenôtre in Plaisir… bis ins Cimes Blanches in Courchevel 1650, wo ich auch meine Frau Maryse kennen lernte, bevor wir zusammen das Le Chabichou kauften. 1963 hatte dieses einfache Hotel direkt am Ende der Skipisten lediglich 9 Zimmer. Fünfzig Jahre später verbergen sich hinter der charakteristischen weißen Fassade unseres Chalets 25 luxuriöse und behagliche Zimmer, dazu ein großer Spa-Bereich vom 1100m², das Bistro Chabotté und ein Gourmetrestaurant. Bei jedem Teller achte ich mit Hilfe von Stéphane Buron darauf, die wunderbaren Produkte der Region - einfache und erlesene - mit größtem Respekt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen. Die Küche als Herzensangelegenheit, sehr klar und edel. “

Stéphane Buron

„So wie bei meinem Mentor Michel Rochedy, war meine Familie im weitesten Sinne des Wortes mein Leitbild. Meine Kollegen haben meine Leidenschaft für das Kochen verstärkt: André Surmain im Relais in Mougins, Joël Normand in den Küchen des Élysée in Paris und Christian Willer im Hotel Martinez in Cannes. Dann folgte meine 'Adoptivfamilie'. Die Familie im Chabichou adoptierte mich 1987 und nach und nach stieg ich die Leiter nach oben und erhielt 2002 den Premier Prix International Taittinger. 2004 wurde ich mit dem Titel 'Meilleur Ouvrier de France' ausgezeichnet, danach übernahm ich die Funktion der Küchenchefs bei Michel Rochedy. Hier bietet sich die Gelegenheit, vierhändig himmlisch kontrastreiche Partituren zu komponieren, Erlesenes und Regionales, Süßes und Salziges, Knuspriges und Weich-Schmelzendes... immer mit den Bergen als Wegweiser. “


Was war Ihr emotionalstes kulinarisches Erlebnis?
Fritierte Ukelei, die ich 1965 bei Alain Chapel genossen habe. Zum Niederknien!

Was war für Sie der amüsanteste Zwischenfall in der Küche?
Der Tag, an dem unser vierjähriger Sohn uns bei der Zubereitung der Tarte Tatin für 120 Gäste helfen wollte und Salz und Zucker miteinander vermischte.

Was würden Sie Hobbyköchinnen und -köchen raten?
Machen Sie sich vorweg Gedanken über die Zusammenstellung des Menüs. Bleiben Sie bei einfachen Dingen, ändern Sie nicht den eigentlichen Geschmack ... und lassen Sie eine saubere Küche zurück.


Stéphane Buron

Was war Ihr emotionalstes kulinarisches Erlebnis?
Ein Essen mit anderen Küchenchefs im Restaurant Osier in Tokio. Ein unvergesslicher Augenblick.

Was war für Sie der amüsanteste Zwischenfall in der Küche?
Einer unserer Lehrlinge hatte sich einmal mit Gemüsepüree übergossen - er sah aus wie der grüne Riese aus der Werbung!

Was würden Sie Hobbyköchinnen und -köchen raten?
Machen Sie etwas Einfaches. Dann besteht die Gefahr, dass es gut wird.


Buchen Sie Ihr Hotel
Wählen Sie ein Datum



Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier