Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Schweiz und Liechtenstein

Mit besten Grüßen von mir...

Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Entdecken Sie
die Route du
Bonheur...

Pierre Berclaz
Alle Routes du Bonheur anschauen

Gastgeber im Sources des Alpes
Entdecken Sie mit mir eine Schweiz der Landschaften, am Lenker der schönsten Motorräder der Welt.

Entdecken Sie mit mir eine Schweiz der Landschaften, am Lenker der schönsten Motorräder der Welt. Der Auspuffklang einer Harley, die zwischen den Almen und dem Genfer See dahingleitet...

Nach mehreren Jahren im Ausland zwischen Jerusalem, Bali und Rom bin ich mit meiner Frau in unsere Schweizer Heimat zurückgekehrt. Ich stamme aus Sierre und habe meine ganze Jugend umgeben von eindrucksvollen Bergen verbracht. Ich erinnere mich an die Picknicks als Kind mit der ganzen Familie inmitten dieser phantastischen Landschaft und ich weiß noch, wie ich das erste Mal vor dem Staudamm von Grande-Dixence stand. Später kam ich ins Internat zu den Stiftsherren von St. Moritz und es ist beinahe natürlich, dass ich dann die Hotelschule in Lausanne besuchte. Die Schweiz ist ein friedliches und verkanntes Land. Ich liebe es, mich auf ihren Straßen herumzutreiben, ohne zu wissen, wohin ich fahre. Einfach aus Freude am Fahren. In Jerusalem habe ich meine erste Harley Davidson gekauft, eine Vrod. Als wir nach Leukerbad kamen, habe ich mir selbst einen maßgeschneiderten Softail style Chopper geschenkt. Ich fahre, seit ich Gelegenheit dazu habe. Einfach aus dem Vergnügen heraus, die Schweiz mit einer Harley zu entdecken...

Um Sie zu inspirieren, schlägt Ihnen Relais & Châteaux Routes du Bonheur vor: es handelt sich dabei um Routen, die Sie individuell an Ihre Vorlieben und Wünsche anpassen können. Unsere Beraterinnen stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre Reiseroute maßgeschneidert zusammenzustellen und Ihnen bei der Reservierung in den einzelnen Häusern zu helfen.
Beispiel für einen Aufenthalt von 6 Nächten ab 1679 CHF*
* Mindest-Richtpreis pro Person, vorbehaltlich Verfügbarkeit, auf der Grundlage eines Doppelzimmers mit Doppelbelegung, einschließlich Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Menü, ohne Getränke) in den für die Reiseroute vorgeschlagenen Häusern.
Aktivitäten vor Ort und in der Nähe sind von Ihnen zu reservieren.

Meine Route du Bonheur
Etappe 1 : 1 Tag, 1 Nacht

Grand Hôtel du Lac

Romantisches Gestade
Grand Hôtel du Lac
Dieses 1868 eröffnete Haus hat eine ideale Lage am Ufer. Nach einer gemütlichen Fahrt am Genfer See entlang kommt man zu diesem riesigen Hotel, das von seinem Hausherrn, Christopher Rudolph, mit Bravour geführt wird. Hier sind zahlreiche Persönlichkeiten abgestiegen, es hat die kleinen und die großen Historien des vergangenen Jahrhunderts erlebt. 2007 wurde es durch den Innenarchitekten Pierre-Yves Rochon vollkommen neu gestaltet. Das Grand Hôtel du Lac bietet heute einen Komfort und ein Raffinement, die fast einmalig sind und es bleibt nur noch, das verführerische Restaurant und die phantastische Aussicht zu erwähnen...

Auf dem Weg...

Fondue im Café Tivoli

Die Strecke von Oron nach Yverdon über Moudon ist eine sehr hübsche Landstraße. Man schwankt auf dem Col de Sainte-Croix, man genießt die zahlreichen Kurven, man freut sich über die großen Täler.

Dieses Restaurant in der kleinen Gemeinde Châtel-Saint-Denis ist berühmt für seine herrlichen Fondues mit echtem Vacherin aus dem Kanton Fribourg oder moitié-moitié (die Käse werden in der Region hergestellt). An schönen Tagen verwandelt sich die Terrasse in einen Treffpunkt. Einheimische, Touristen und Motorradfahrer genießen die Landschaft. Man wird hier sehr gut bedient. Sarah Colliard hat das Geschäft 2009 von ihren Eltern übernommen. Sie hat es mit ihrem Lächeln bereichert und die alten Rezepte beibehalten...

Café Tivoli

Das Schloss Grandson

Diese alte Festung stammt wahrscheinlich aus dem 11. Jahrhundert. Sie ist dadurch bekannt, dass sie im Mittelpunkt einer berühmten Schlacht zwischen den Soldaten von Karl dem Kühnen und der Schweizer Armee im Jahr 1476 stand und die letzten zwei Jahrhunderte im Originalzustand überdauert hat. Das Schloss war nacheinander eine Kaserne und eine Tabakmanufaktur, bevor es (teilweise) in ein Automuseum umgewandelt wurde. Heute kann man hier eine eindrucksvolle Sammlung von Waffen und Rüstungen und auch von Oldtimern bewundern. Den Rolls-Royce von Greta Garbo oder den Austin Cambridge Saloon von Winston Churchill sollten Sie nicht übersehen...

Das Schloss Grandson

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 2 : 1 Tag, 1 Nacht

Beau-Rivage Hotel

Willkommen zu Hause zwischen See, Alpen und einer tausendjährigen Stadt
Beau-Rivage Hotel
Dieses schöne Herrenhaus aus dem Jahr 1862 hat eine bevorzugte Lage an der Esplanade du Mont Blanc und wurde vor kurzem renoviert. Wie sein Name andeutet, kann man hier den Neuenburger See und gleichzeitig auch die Aussicht auf die Alpen genießen. Thomas Maechler, Eigentümer und Hausherr, hat eine wirklich bemerkenswerte Arbeit vollbracht. Das Restaurant ist nach wie vor eines der berühmtesten im Land der Drei Seen und man findet hier auch die größte Schweizer Sammlung von Absinth eigener Produktion... Warten Sie also ein wenig, bevor Sie weiterfahren.

Auf dem Weg...

Bis Noirmont

Sie können die Tour bis Noirmont verlängern, wo Sie sicherlich das hervorragende Relais & Châteaux von Georges Wenger, aber auch ein reizendes kleines Bistro direkt am Ufer finden werden. Sie befinden sich dort, in der Mitte von Nirgendwo, an der Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich. Ein Ort, wohin ich mir erlaubt habe zurückzukehren...

Georges Wenger Restaurant & Hôtel

Der Absinth von Val-de-Travers

Ein Dutzend Hersteller in dieser kleinen Region destillieren noch immer den berühmten Wermut, der bitter und zugleich sehr wohlriechend ist. Die Pflanze, die über ein Jahrhundert lang nicht verkauft werden durfte (das Destillieren wurde erst 2005 wieder erlaubt), ist erneut zu einer Attraktion geworden. Besichtigungen und Kostproben am Weg, mit der Möglichkeit einer Destillation nach Maß (alte Rezepte). Das Schild am Straßenrand mit der Ankündigung der "Grünen Fee" ist nicht zu übersehen...

Das CIMA-Museum, Sainte-Croix

Diese Kleinstadt mit weniger als 5000 Einwohnern gilt als die Welthauptstadt der Spieluhr. 1875 hatte die Firma Paillard mehr als 600 Mitarbeiter! Das Internationale Zentrum für Kunstmechanik (CIMA) zeigt eine einzigartige Sammlung dieser kleinen Büchsen, von deren Melodien wir uns seit 1796 wiegen lassen. Automaten, Spieluhren, singende Vögel versetzen uns in die Kindheit zurück.

Das CIMA-Museum

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 3 : 1 Tag, 1 Nacht

Park Weggis

Inmitten intakter Natur, die perfekte Balance zwischen Erholung und Erlebnis
Park Weggis
Im Park Hotel Weggis herrscht eine gewisse Lebensfreude. Eine Atmosphäre, die wahrscheinlich mit seinem Hausherrn, Peter Kämpfer, zusammenhängt. Hinter der zeitgenössischen Fassade des Hauses, das 1875 (unter einem anderen Namen) seine Pforten geöffnet hat, verbergen sich klare und moderne Linien. Im japanischen Garten erwarten individuelle Wellnessbereiche die Gäste, am Strand des Sees sind Liegestühle aufgereiht. Man geht spazieren in Begleitung der Schwäne, bevor man sich dem Annex, einem exzellenten Restaurant, widmet.

Auf dem Weg...

Gotthardpass

Das ist eine der eindrucksvollsten Landschaften der Schweiz: Der Gotthardpass verbindet die Kantone Uri und Tessin und ist über die Straße zwischen Juni und Oktober erreichbar (je nach den Schneeverhältnissen). Von Andermatt verläuft die Straße relativ gerade bis zum kleinen Dorf Hospental, bevor sie in die Serpentinen und Kurven übergeht, die zum Gipfel, dem Hospiz und den sehr schönen See auf 2108 Metern Höhe führen. Auch wenn der Verkehr manchmal dicht ist, es bleibt eine herrliche Strecke. Vom Gipfel führt die alte gepflasterte Gotthardstraße hinunter nach Airolo, 13 km weiter unten im Tal gelegen. Ein kleines Museum erinnert an die Geschichte des Passes und an die Rolle, die er bei der Gründung der Schweizerischen Eidgenossenschaft gespielt hat, und auch an seine außerordentliche Lage zwischen der Schweiz und Italien.

Das Schweizer Verkehrsmuseum

Dieses erstaunliche Museum, eröffnet 1959, präsentiert alles, was an Land und auf dem Wasser fährt, gleitet oder fliegt. Man fährt mit dem „Selbstbedienungstretroller“ durch die verschiedenen Gebäude und entdeckt auf zugleich spielerische und interaktive Weise die Geschichte des Schienen- und Straßenverkehrs, der Luft- und der Schifffahrt. Eine Reise vorbei an mehr als 3000 Objekten auf einer Ausstellungsfläche von rund 20.000 qm.

Das Schweizer Verkehrsmuseum

Andermatt

Andermatt ist das größte der drei Dörfer im Tal von Urseren. Es liegt an der Kreuzung der Straßen, die die Pässe Oberalp und Furka miteinander verbinden. Aber man sieht vor allem eine wahre Prozession von Motorradfahrern, die den Gotthard herausfordern (oder genießen) wollen...

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 4 : 1 Tag, 1 Nacht

Villa Principe Leopoldo

La Dolce Vita, Ticino Style
Villa Principe Leopoldo
Die letzten Kurven kündigen einen außergewöhnlichen Ort an. Die Villa Principe Leopoldo erscheint wie auf den Hügel von Oro gesetzt. Der See und die Alpen öffnen sich vor Ihnen, das schöne Lugano ist in Reichweite. Die Villa, erbaut Ende des 19. Jahrhunderts, war Eigentum des Schwagers von Kaiser Wilhelm. Hinter den Arkaden verbindet sich das Artdéco hier mit dem Stil der Renaissance. Die Zimmer sind hervorragend, der Spa Kiso ist einer der schönsten des Landes. Der Schriftsteller Hermann Hesse, der sich von der Gegend inspirieren ließ, lebte in der Nähe der Villa...

Auf dem Weg...

Restaurant Moosalp, Törbel

Dieses Bergrestaurant auf 2048 m Höhe ist einer der beliebtesten Treffpunkte der Harley-Davidson-Fans, vielleicht deswegen, weil ein Tisch der berühmten US-Motorradmarke gewidmet ist. In der Küche bereitet Amadé, der Besitzer, unglaubliche "biker steaks", Rösti und Maccaroni mit Käse zu. Ein ebenso einfacher wie magischer Ort.

Restaurant Moosalp

Straße 560

Nehmen Sie die Straße 560, die an dem hübschen Flüsschen Melezza entlang führt, um auf den Simplonpass und dann nach Locarno zu gelangen. Sie kommen durch die Dörfer Bernardo, Intragna und Malesco usw. in Italien, bevor Sie wieder ins Wallis aufsteigen. Phantastisch!

Simplonpass

Mit seinen 2005 m Höhe ist der Simplonpass eine wahre Freude für den Motorradfahrer. Die Gegend ist herrlich und die Strecke sehr schnell. Der Pass ist dafür bekannt, dass an jedem 1. Mai hier eine Motorradweihe stattfindet. Mehrere tausend Biker treffen sich dann in einer sehr festlichen Atmosphäre. Der Priester ist ebenfalls ein Motorradfahrer...

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 5 : 1 Tag, 1 Nacht

Hôtel Les Sources des Alpes

Reine Luft und Wohlfühlkur
Hôtel Les Sources des Alpes
Alexandre Dumas, Tolstoi, Picasso, Chaplin, Karajan waren hier, um die Bergluft zu genießen. Unser privilegiertes Hotel zieht seit mehr als 160 Jahren noch immer Skifahrer, Wanderer und die Liebhaber von Kuren an. Die eigene Quelle mit natürlichem Thermalwasser sprudelt sommers wie winters mit einer Temperatur von 36°C. Meine Frau Joëlle und ich haben seit 2009 das Vergnügen, an diesem phantastischen Ort zu leben und zu arbeiten. Was will man mehr? Eine kleine Tour mit der Harley mit den Hängen des Gemmipasses als Verzierung...

Auf dem Weg...

Von Leukerbad

Von Leukerbad führt die Straße hinunter Richtung Inden, vorbei am Weiler Rumeling, und wendet sich dann nach Westen. Dort fährt man einen sehr eindrucksvollen Steilhang entlang, Ein ebenso kurzer wie denkwürdiger Streckenabschnitt...

Restaurant Lac de Moiry

Sie befinden sich vor dem türkisblauen Wasser eines Sees in den Hochalpen, an einem Ort, wo die (örtliche) Gastronomie fast schon mit der Natur rivalisiert. Probieren Sie die Käsekrusten, die Anniviers-Würstchen, gekocht in Marc de Dôle, oder den hausgemachten Aprikosen- und Rosmarinkuchen... Ein richtiges kleines Paradies, erreichbar in weniger als einer Viertelstunde mit der Harley von Grimentz aus (Vorsicht vor dem Linienbus der Post!)

Restaurant Lac de Moiry

Stiftung Pierre Gianadda, Martigny

Mehr als eine Stiftung ist das eine herrliche Anlage mitten im Wald von Martigny, in der sehr schöne zeitgenössische Ausstellungen stattfinden. Es gibt hier Werke unter anderem von Van Gogh, Manet, Degas, Modigliani, Gauguin und Picasso zu entdecken. In der Dauerausstellung finden sich Werke so unterschiedlicher Künstler wie Leonardo da Vinci, Henry Moore, Bourdelle oder Arman und darüber hinaus die zehn Meisterwerke der Sammlung Louis et Evelyn Franck, ein sehr hübsches gallo-römisches Museum und eine Oldtimersammlung. Außerdem werden Konzerte mit klassischer Musik organisiert, Cecilia Bartoli ist übrigens hier Stammkundin...

Stiftung Pierre Gianadda

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 6 : 1 Tag, 1 Nacht

Hôtel de la Cigogne

Zauberhafter Aufenthalt im Herzen von Genf
Hôtel de la Cigogne
Das ist das einzige Hotel auf dieser Reise, das in der Stadtmitte liegt. Das Cigogne hat eine ideale Lage im Herzen von Genf, zwischen dem See und der Altstadt. Man kann hier den lebhaften Betrieb auf den kleinen Plätzen in der Nachbarschaft und zugleich die Ruhe genießen, die im Innern des Hotels herrscht. Ein idealer Ort außerdem, um die letzten Einkäufe in den hervorragenden Geschäften in der Nähe zu erledigen.

Auf dem Weg...

Der Genfer See

Natürlich sollte man auch die Autobahn rechts liegen lassen und die Straße bevorzugen, die von Montreux am See entlang bis nach Genf führt. Der Genfer See wird durch die Alpen hervorgehoben und das ist ein Panorama, das einzigartig in der Welt ist...

Die Weinberge von Lavaux

Das ist eine ebenso unerwartete wie wunderschöne Landschaft: Zwischen Montreux und Lausanne ziehen sich die Weinbergterrassen von Lavaux zum Genfer See hinunter und verleihen der Gegend eine einmalige Schattierung und Beleuchtung. Hinter Vevey nehmen Sie die Weinbergstraße Richtung Chexbres. In diesem reizenden kleinen Dörfchen machen Sie im Restaurant Le Deck Station, von wo aus Sie eine unverbaubare und atemberaubende Aussicht auf den See genießen. Die Rebstöcke werden seit dem 12. Jahrhundert gepflegt und wurden 2007 ins Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen. Und der daraus hergestellte Weißwein ist eine wahre Freude für den Gaumen. Mit Maßen zu trinken, bevor Sie sich wieder auf den Weg machen...

Die Nacht der Bäder, Genf

Seit der Eröffnung des Museums für moderne und zeitgenössische Kunst (MAMCO) im Jahr 1994 hat sich das Bains-Viertel nach und nach zu einem riesigen Laboratorium der zeitgenössischen Kunst gewandelt. Man schlendert zwischen den Vitrinen der zahlreichen Galerien hindurch, die sich in dieser heute schon angesagten Location niedergelassen haben. Dreimal im Jahr lädt der Verein des Quartier des Bains zu einer öffentlichen Vernissage ein, an der alle Avantgardisten der Umgebung beteiligt sind und die den fröhlichen Titel "La nuit des Bains" ("Die Nacht von Bains/der Bäder") trägt...

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SOURCES

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Texte : © Guides Gallimard