Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Provence

Mit besten Grüßen von mir...

Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Code eingeben : VELO

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Entdecken Sie
die Route du
Bonheur...

Cadel Evans
Alle Routes du Bonheur anschauen

Australischer Radrennfahrer, Gewinn der Tour de France 2011
Meine „Fahrrad“-Reiseroute durch die Provence

Wie Sie sich sicher denken können, habe ich die Provence mit dem Rad kennengelernt. Als ich noch in Australien war, träumte ich immer von der Tour de France und als ich dann die Chance bekam, daran teilzunehmen, war ich völlig begeistert von der Region, den Hügeln, den Weinbergen, der Sonne und der Gastfreundschaft der Bewohner. Und ich war fasziniert vom Mont Ventoux, ein Berg, der für Radfahrer eine echte Herausforderung ist, der aber gleichzeitig aus der Ferne betrachet mit seiner weißen Spitze aus hellem Kalkstein so schön und majestätisch wirkt.

Ich habe entdeckt, dass die Provence schon seit langem ein wahres Paradies für Amateurradfahrer ist – es gibt so viele kleine kurvenreiche und ruhige Straßen und hoch gelegene Dörfer, die einen Abstecher wert sind. Man hat hier eine unendlich große Auswahl an Routen. Meine Route mit den Zwischenstopps auf dem Land und der Möglichkeit, in bestimmten R&C auf dem Weg Fahrräder zu leihen, um völlig unabhängig drauflos zu radeln, ist nur ein Beispiel.

Ich bin stolz darauf, dass ich die Region gut kenne, denn ich hatte das Glück mich, 2010 & 2011 für eine Trainings- und Ruhephase im Hotel La Coquillade zu wohnen. Wie heißt es so schön im Französischen? Un Paradis sur Terre - Ein Paradies auf Erden.

Meine vier Etappen…
Abfahrt : Avignon (TGV Bahnhof) oder Marseille (Flughafen) dann Crillon-le-Brave.
Ankunft : Aix-en-Provence (TGV Bahnhof), nach Zwischenstopp in Salon de Provence.

Um Sie zu inspirieren, schlägt Ihnen Relais & Châteaux Routes du Bonheur vor: es handelt sich dabei um Routen, die Sie individuell an Ihre Vorlieben und Wünsche anpassen können. Unsere Beraterinnen stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre Reiseroute maßgeschneidert zusammenzustellen und Ihnen bei der Reservierung in den einzelnen Häusern zu helfen.
Beispiel für einen Aufenthalt von 4 Nächten ab 843€*
* Mindest-Richtpreis pro Person, vorbehaltlich Verfügbarkeit, auf der Grundlage eines Doppelzimmers mit Doppelbelegung, einschließlich Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Menü, ohne Getränke) in den für die Reiseroute vorgeschlagenen Häusern.
Aktivitäten vor Ort und in der Nähe sind von Ihnen zu reservieren.

Credits: Tim de Waele

Meine Route du Bonheur
1. Etappe : 2 Tage, eine ?bernachtung

Hôtel Crillon le Brave

Auf einer Anhöhe im Dorf Crillon le Brave, umgeben von Weinbergen
Hôtel Crillon le Brave
Was halten Sie davon, mitten in der Provence in einem Dorf zu wohnen, das zu 100% den Geist von Relais & Châteaux verkörpert? Genau diese einzigartige Möglichkeit bietet Ihnen das Hotel Crillon le Brave, ein erstklassiges Hotel, das in sieben Natursteinhäusern des Dorfes untergebracht ist. Dort sind die Gässchen gleichzeitig die verlängerten Hotelflure, die Zimmer elegant, die provenzalische Küche raffiniert und der Pool ein idealer Ort für glückliche Momente. Mit Ausblick auf den berühmten Mont Ventoux erleben hier radsportbegeisterte und auch andere Gäste die ganz besondere Ausstrahlung dieser reizvollen Landschaft.

In der Nähe des Hauses...

Baumes de Venise

Etwa zehn Kilometer westlich des Crillon le Brave schmiegt sich das Dorf Beaumes-de-Venise an die Dentelles de Montmirail, ein bezauberndes kleines Bergmassiv aus Kalkstein mit scharfen, spitzen durchbrochenen Felsen, durch das viele kleine Wege führen, die ideal zum Radfahren sind. Die mit Weinbergen bedeckten Hänge sind berühmt für die hier produzierten ausgezeichneten Weine und ich empfehle Ihnen, in einem der vielen Weinkeller des Dorfes den Muscat de Beaumes-de-Venise, einen Wein mit natürlicher Süße und sehr gutem Ruf zu probieren.

www.ot-beaumesdevenise.com
www.beaumesdevenise-aoc.fr

Auf dem Weg...

Le mont Ventoux - Kilometer 25

Mit seinen 1.912 m dominiert der Mont Ventoux, der auch der Gigant der Provence genannt wird, mit seinem weißen Gipfel aus Kalkstein die Gegend von Carpentras und die Weinberge. Der Berg steht einsam und isoliert, die beiden Zugangsstraßen gehören für mich jedoch zu den schönsten in Frankreich, egal, ob man sie mit dem Auto …oder mit dem Rad in Angriff nimmt. Der Anstieg mit zwei Rädern sollte jedoch erfahrenen Radfahrern vorbehalten sein - der Asphalt scheint immer noch von den Anstrengungen berühmter Kletterer zu vibrieren. Im Auto ist es bis nach Sault zu den Lavendelfeldern ein unvergesslicher Ausflug.

www.ventoux-en-provence.com
www.saultenprovence.com

Mein Souvenir vom Mont Ventoux…

Dieser Berg ist für mich ein echtes Symbol für den Radsport. Ich bin ihn bei Rennen schon einige Male hinaufgefahren und ich konnte sogar 2008 bei Paris-Nizza einen Etappensieg an seinen Steigungen erkämpfen. Wenn man die mit dem Anstieg verbundenen Anstrengungen für einen Augenblick vergessen kann, dann ist es bemerkenswert, wie sehr sich die Landschaft am Mont Ventoux zwischen der landwirtschaftlich genutzten Talebene und dem karstigen Gipfel ändert. Das ist sehr beeindruckend und ich lade Sie ein, sich selbst ein Bild davon zu machen.

Die Gorges de la Nesque - Kilometer 33

Zwischen dem Mont Ventoux und dem Lubéron habe ich zufällig diese 28 km lange Strecke entlang der Gorges de la Nesque zwischen Sault und Villes-sur-Auzon entdeckt. Die Route ist malerisch und wild und führt über das Kalksteinplateau des Departement Vaucluse. Das Flüsschen Nesque hat sich tief in das Gestein gegraben und schlängelt sich durch einen grünen Tunnel. Die felsige Route entlang des Flusses bietet wunderschöne Aussichten auf die Schlucht. Am Belvédère von Catellaras hat man einen grandiosen Blick auf die Schlucht.

www.saultenprovence.com

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : VELO

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 2 : 1 Tag, 1 Nacht

La Bonne Étape

Die Sonne wechselt die Farben in Parfums
La Bonne Étape
Liegt es an der Bescheidenheit der Familie Gleize ? Diese Bonne Etape hätte sicherlich den Namen Délicieuse Etape (Köstliche Zwischenstation) verdient. Die ehemalige Poststation aus dem 17. Jahrhundert an Route Napoléon erinnert an einen Roman von Giono. Unterhalb der Fenster dieses Landhauses beginnt der herrliche Biogarten, ein englischer Garten mit provenzalischem Touch, wie es Jany Gleize ausdrückt. Der Duft von Thymian, Rosmarin und Wildpilzen prägt die hiesige Sterneküche. Eine echte Reise durch die Provence...

In der Nähe des Hauses...

Les Pénitents des Mées

Die Legende zu dieser ungewöhnlichen Felsformation geht ins späte 19. Jahrhundert zurück. Noch heute reden die Einwohner der Gegend nur durch die Blume über diese Felsen, die versteinerten Mönchen gleichen - Büsser in braunen Wollkutten, deren Häupter mit spitzen Kapuzen bedeckt sind und die eine gewisse Furcht ausstrahlen. Der Glaube hier ist stark, selbst die Touristenführer bezeichnen diesen Ort als Pénitents des Mées (die Büsser von Les Mées). Diese besondere geologische Formation, die durch Erosion am Felsmaterial entstanden ist, erstreckt sich über 2,5 km entlang des Plateaus.

La Citadelle de Sisteron

Es genügt ein Blick über den Lenker des Fahrrads hinaus, um dieses Gebäude zu erblicken, das sich majestätisch über dem Tal der Durance erhebt. Von einem Felsvorsprung aus herrscht die Citadelle de Sisteron über der gesamten Haute Provence. Von der Hochburg oder vom Bergfried aus kann man (schon von weitem) das Anrücken der feindlichen Truppen oder auch den kleinsten Versuch eines Läufers, der sich vom Hauptfeld lösen möchte, erkennen. Mit dem Bau der Zitadelle wurde bereits im 13. Jahrhundert begonnen, dem im Laufe der Jahrhunderte immer wieder architektonische Änderungen folgten. Ein Rundgang mit Audio-Guide in sechs Sprachen bringt Ihnen die unglaubliche Geschichte dieses Ortes näher...

La Citadelle de Sisteron

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : VELO

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
3. Etappe: Ein Tag, eine ?bernachtung

Le Couvent des Minimes Hôtel & Spa L'Occitane

Im Herzen eines Aromagartens, die authentische Provence
Le Couvent des Minimes Hôtel & Spa L'Occitane
Stellen Sie sich ein ehemaliges Franziskanerkloster aus dem 17. Jahrhundert in einer ländlichen Umgebung in der Haute-Provence vor, in der es nach Lavendel duftet und in der es einen Sternenhimmel gibt, der in Frankreich seinesgleichen sucht: Sie sind im Couvent des Minimes, einem erstklassigen Hotel in historischen Mauern im Herzen der Provence von Giono. Wie ich werden Sie gern Ihr Rad hier abstellen und die heiteren Zimmer sowie die mediterran inspirierte Küche genie?en.

In der Nähe des Hauses...

Der Spa „L’Occitane“

Mit dem Hallenbad mit Farblichttherapie, den Pflegekabinen, in denen rein natürliche Produkte verwendet werden, dem Hamman und der Sauna ist das Couvent des Minimes mit dem L’Occitane-Spa genau der richtige Ort, um die großen und kleinen Anstrengungen einer Radtour vergessen zu können. Hinter dieser bekannten provenzalischen Naturkosmetik-Marke verbirgt sich ein ganzes Universum angenehmer Düfte, die man sowohl im Sommer wie im Winter zur perfekten Entspannung nutzen kann.

spa.loccitane.com

Prieuré de Salagon

In Mane, ganz in der Nähe des Couvent des Minimes, habe ich dieses romanische Priorat mit einer schlichten Fassade und einem wunderschönen Portal entdeckt. Ich lade Sie ein, bei provenzalischem Sonnenschein hier Ihre Räder abzustellen und sich umzusehen und vielleicht einen informativen Besuch des ethnologischen Museums der Haute-Provence zu machen. Sie können auch gern in den Gärten von Salagon spazieren gehen und sich so einen Einblick in die vielfältige Flora des gebirgigen Mittelmeerraumes verschaffen.

musee-de-salagon.com

Mane, ein so schönes Dorf

Ich mag dieses Dorf sehr, das ideal genau zwischen der Provence und den Alpen liegt ... in der Haute-Provence! Die Ruhe und die Einsamkeit sind besonders deshalb so zu schätzen, weil es in der Gemeinde sehr interessante Relikte aus der Vergangenheit gibt. Einmal natürlich das Couvent des Minimes, ein erstklassiges R&C Hotel. Aber auch das Priorat von Salagon, das Schloss von Sauvan (Versailles in Kleinformat!), eine römische Brücke, gräfliche Residenzen. Ich habe erfahren, dass zur Zeit der Römer hier sogar die Via Domitia vorbei führte…

mane-en-provence.com

Auf dem Weg...

Das Observatorium der Haute-Provence - Kilometer 9

Die weißen Kuppeln in der Garrigue nahe Saint-Michel haben bestimmt schon Ihr Interesse geweckt - es ist das Observatorium, das etwa zehn Kilometer südlich von Mane liegt. Es ist eine Sternwarte, die Ende der 30iger Jahre gegründet wurde, weil der Himmel hier so klar war. Noch immer arbeiten hier Astronomen, aber auch Interessierte erhalten hier eine Einführung in die Geheimnisse des Nachthimmels. Das Zentrum für Astronomie veranstaltet Sternbeobachtungsnächte und Animationsveranstaltungen.

www.obs-hp.fr

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : VELO

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
4. Etappe : Ein Tag, eine ?bernachtung

La Coquillade

Wahre provenzalische Art de Vivre, ein zeitloses Vergnügen
La Coquillade
Auf einem Hügel im Lubéron, in einem alten Weiler mit prestigevoll umgebauten Häusern, ist la Coquillade mein Lieblingshotel: Voller Charme, mit au?ergewöhnlichen Aussichten, perfektem Komfort, mit Zimmern, in denen sich Tradition und Moderne mischen und überraschenden Weinen… die auf dem hoteleigenen Weingut hergestellt werden. Ein traumhafter Zwischenstopp für Weintouristen. Zur Entspannung und für freie Stunden gibt es den Pool, den Hamman, Tennisplätze... und Fahrten mit dem Rad über die kleinen Stra?en der Provence.

In der Nähe des Hauses...

Legendäre Dörfer des Luberon mit dem Fahrrad entdecken

Für Radsportbegeisterte wie mich ist jetzt der Augenblick gekommen, in dem man sich auf sein Rad schwingt. Von La Coquillade aus führt eine Radtour von 60 km über Roussillon, Gordes, Ménerbes und Bonnieux, die vier bekanntesten Dörfer des Luberon. Rennräder oder Mountainbikes können im Hotel ausgeliehen werden. Entdecken Sie die ockerfarbenen Häuser von Roussillon, die terrassenförmig angelegten Häuser von Gordes, die Sehenswürdigkeiten von Ménerbes. Unterwegs bestätigen Weinberge und Obstplantagen, dass Sie im Herzen eines wahren „Schlaraffenlands“ sind.

www.roussillon-provence.com
www.gordes-village.com
www.tourisme-en-luberon.com (Bonnieux, Ménerbes)

Weinprobe in der Kellerei Aureto in La Coquillade

Als Land der Wohlgerüche ist das Luberon bekannt für seine Weine. Nach einer Radtour gibt es nichts Schöneres als eine Degustation im Weingut von La Coquillade, um die feinen provenzalischen Aromen zu entdecken. Auf einem Gebiet von dreißig Hektar kann man die nach den Prinzipien nachhaltiger Landwirtschaft produzierten Weine ganz entspannt unter dem wachsamen Auge von Pierre, der für den Weinkeller Aureto verantwortlich ist, oder im „Bistrot“ von La Coquillade genießen. Degustationskurse stehen auch auf dem Programm.

www.aureto.fr

Im Fahrradparadies...

Ich fühle mich verpflichtet, hier noch einmal auf das Hotel La Coquillade zu sprechen zu kommen, denn für mich ist dieses Hotel ein wahres Paradies für Radsportbegeisterte. Die Gastronomie, der Komfort, der wunderschöne Ausblick…hier ist alles perfekt. Rund um das Hotel und das Dorf Gargas gibt es eine Vielzahl von ruhigen Strassen, die für Radfahrer ein Glücksfall sind und auf denen man die schönsten Dörfer der Provence entdecken kann, die ich kenne.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : VELO

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier