Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Japan

Mit besten Grüßen von mir...

Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Code eingeben : SHIBUYA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Entdecken Sie
die Route du
Bonheur...

Yoshinori Shibuya
Alle Routes du Bonheur anschauen

Yoshinori Shibuya, Inhaber und Grand Chef des La Bécasse
Meine Route du Bonheur… von Kobe nach Kaga-shi

Mein Leben ist wie eine große Reise zwischen Japan und Frankreich. Ursprünglich stamme ich aus Osaka, der Stadt an der Mündung des Yodo, auch die Kreuzung der Kaufleute genannt. Mein Vater war dort Feinkosthändler, meine Mutter arbeitete als Köchin. Ich wuchs also mit der Liebe zu den Produkten der Region auf. Meine ersten Erinnerungen reichen ins Alter von 4 bis 5 Jahren zurück - es war der Duft von geraspeltem Rettich und geriebenem rotem Pfeffer (Momiji Oroshi). Nach dem Gymnasium habe ich zehn Jahre in Frankreich verbracht, drei Jahre davon an der Seite des großen Chefkochs Alain Chapel. Als ich nach Japan zurückkehrte, hatte ich die Möglichkeit, in Osaka mein eigenes Restaurant zu eröffnen. Eine Rückkehr zu den Wurzeln auf meine große, schöne Insel.

Um Sie zu inspirieren, schlägt Ihnen Relais & Châteaux Routes du Bonheur vor: es handelt sich dabei um Routen, die Sie individuell an Ihre Vorlieben und Wünsche anpassen können. Unsere Beraterinnen stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre Reiseroute maßgeschneidert zusammenzustellen und Ihnen bei der Reservierung in den einzelnen Häusern zu helfen.
Beispiel für einen Aufenthalt von 3 Nächten ab 71740 JPY*
* Mindest-Richtpreis pro Person, vorbehaltlich Verfügbarkeit, auf der Grundlage eines Doppelzimmers mit Doppelbelegung, einschließlich Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Menü, ohne Getränke) in den für die Reiseroute vorgeschlagenen Häusern.
Aktivitäten vor Ort und in der Nähe sind von Ihnen zu reservieren.

Meine Route du Bonheur
Etappe 1 : 1 Tag, 1 Nacht

Kobe Kitano Hotel

Französische Eleganz im Land der Aufgehenden Sonne
Kobe Kitano Hotel
Ich kenne Hiroshi Yamagushi seit mehr als 20 Jahren - ein gro?zügiger, feinsinniger Küchenchef und ein ganz besonderer Mensch. Sein Restaurant errichtete er auf den Anhöhen von Kobe, in einer schicken Gegend unmittelbar neben dem Viertel, in dem im 19. Jahrhundert zahlreiche Ausländer lebten. Hinter der hübschen roten Backsteinfassade des Hotels verbirgt sich eine Küche, die vom prestigeträchtigen Restaurant Relais Bernard Loiseau im Burgund inspiriert wurde. Yamagushi führt hier die Tradition im Sinne des einstigen Küchenchefs aus Saulieu fort und serviert köstliche französische Küche.

In der Nähe des Hauses...

Kobe Chinatown

Nankin-machi, das aus nur einigen wenigen Straßen bestehende chinesische Viertel von Kobe, gehört zu den bedeutendsten von Japan. Es entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts und beherbergt eine große Zahl von Restaurants, Souvenirläden und anderen Geschäften, in denen chinesische Produkte verkauft werden. Wenn Sie den Drachen passiert haben, der den Eingang markiert, eröffnet sich Ihnen eine Welt, in der andere Sitten und Gebräuche herrschen, deren Aromen und deren Rhythmus sich von denen der Nachbarviertel deutlich unterscheiden.

Der Strand von Suma

Es ist schon paradox, auf einer Insel zu leben und kaum Kontakt zum Meer zu haben. Der Westen Japans bietet wenige, hübsche Strände. Einer davon befindet sich in der Umgebung von Kobe in Suma. Dieser von Pinien gesäumte, weiße Sandstrand zählt zu den beliebtesten des Landes. Im Sommer kann man hier unweit eines der schönsten Aquarien Japans baden.

Auf dem Weg...

Rokko, ein au?ergewöhnliches Panorama

Der im Herzen des Nationalparks Seto-nao-kai gelegene Berg Rokko bietet meiner Ansicht nach einen der drei schönsten Panoramablicke Japans. Auf einer Höhe von 931 m können Sie hier das gesamte Ballungsgebiet von Kobe überblicken. Diese einmalige Aussicht ist auch unter dem Namen "Millionen-Dollar-Nachtblick" (The Million Dollar Night View) bekannt. Lange wurde dieser Ort vor allem von Ausländern frequentiert, die sich hier hübsche kleine Häuschen bauen ließen. An diesem Berg findet man auch einen der ältesten Golfplätze des Landes. Mit der Seilbahn gelangen Sie noch immer zum Gipfel der Bergkette. Zu guter Letzt sollten Sie sich auch die wunderbaren warmen Quellen von Arima nicht entgehen lassen, in denen schon im 8. Jahrhundert buddhistische Mönche gebadet haben sollen.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SHIBUYA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 2

La Bécasse

Ständiges Streben nach Perfektion
La Bécasse
Ich bin ein Perfektionist, der nie zufrieden ist. Chefkoch Alain Chapel, mit dem ich lange Zeit zusammengearbeitet habe, lehrte mich, mit dem Geschaffenen nie zufrieden zu sein. Nach all den Jahren an der Seite der grö?ten französischen Chefköche habe ich 1990 schlie?lich in Osaka mein eigenes Restaurant eröffnet, begleitet vom Wunsch, Kochtechnik und Geschmackserlebnis miteinander zu verbinden. In einem eleganten, schnörkellosen Rahmen serviere ich französische Küche aus japanischen Zutaten. Völlig überraschende Gerichte...
Oder

Kashiwaya, Osaka

Meine Küche ist eine Widerspiegelung der Jahreszeiten, serviert in traditionellem japanischen Stil
Kashiwaya, Osaka
In dieses traditionelle Restaurant komme ich schon, solange ich denken kann. Damals war Hideaki Matsuo noch ein Unbekannter. Mit den Jahren hat er sich einen echten Namen als Grand Chef gemacht - und ist dazu ein großartiger Freund. Die acht Gerichte seiner Karte sind auf die Einrichtung im Sukiya-Stil abgestimmt - den Gestaltungsstil für die traditionelle Tee-Zeremonie. Eine Welt, in der sich Nüchternheit, Raffinesse und Wohlgeschmack vereinen.

In der Nähe des Hauses...

Kuromon Ichiba-Markt, Osaka

Frühmorgens begebe ich mich in diese wundervolle Markthalle, die bereit seit mehr als anderthalb Jahrhunderten ein Treffpunkt der Stadt ist. Ich schlendere zwischen den einhundertsiebzig Verkaufsständen und Restaurants umher, zwischen den Auslagen von frischem Fisch und den Ständen der Gemüsebauern, Käsehändler und Tofuverkäufer. Von der Großmutter bis hin zum Grand Chef hat hier jeder seine Gewohnheiten und seine Lieblingsadressen. Finden auch Sie Ihre...

Shinsekai-Viertel, Osaka

Dieses alte Viertel von Osaka erinnert mich an den Montmartre in Paris. Hier herrscht eine familiäre und gleichzeitig lebendige Stimmung, in der sich die Mentalität Osakas widerspiegelt. Dieses Viertel zieht mit seinem altmodischen Charme zahlreiche Straßenhändler und kleine Restaurants an, in denen Köstlichkeiten wie Schmalzgebäck oder Spießchen mit paniertem Fleisch oder Meeresfrüchten (Kushikatsu) verkauft werden. Hier isst man im Stehen und schaut dabei den alten Go- und Schachspielern zu. Ziemlich paradox, wenn man weiß, dass "Shinsekai" auf Japanisch "neue Welt" bedeutet...

Orientalisches Keramikmuseum, Osaka

Dieses 1982 gegründete Museum geht auf eine außergewöhnliche Ataka-Sammlung von mehr als eintausend Exponaten zurück und gehört mittlerweile zu den weltweit schönsten Ausstellungsorten für orientalische Keramik. Seine Sammlung umfasst Keramik- und Porzellankollektionen aus Korea, China und Japan, darunter zahlreiche Meisterwerke. Zwei der Exponate sind als "Nationaler Kunstschatz" klassifiziert, dreizehn weitere gelten als bedeutende Kulturgüter. Eine kulturelle Reise, die durch einen Besuch des sehr ansprechend gestalteten Nakanoshima-Parks ihre Fortsetzung findet.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SHIBUYA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 3 : 1 Tag, 1 Nacht

Beniya Mukayu

Eine Oase der Ruhe
Beniya Mukayu
Stellen Sie sich einen Ort vor, der ganz und gar der Natur und der Ruhe gewidmet ist, ein Ort, an dem jedes Zimmer über einen eigenes Thermalbecken verfügt, in dem Sie unter freiem Himmel in Thermalwasser baden. Diesen Ort gibt es seit 1929, er hei?t Beniya Mukayu (Mukayu bedeutet auf Japanisch im natürlichen Zustand). Inhaber Kazunari Nakamichi hält hier Tee-Zeremonien ab, während seine Frau Yoga-Kurse gibt. Und zur Krabbenzeit zaubert sein Chefkoch Gerichte, die raffiniert und köstlich zugleich sind.

Auf dem Weg...

?ffentliche Bäder, Kosoyu

Die Japaner lieben öffentliche Bäder. Jedermann, ob alt oder jung, Mann oder Frau, nutzt diese Orte der Entspannung. Seit der Meiji-Zeit (1868-1912) beherbergt das Yamashiro Onsen Kosoyu eines der schönsten Bäder der Region. In den letzten Jahren wurde das Gebäude originalgetreu restauriert: Keramiken im Kutaniyaki-Stil, lackierte Wände, bearbeitete Fenster etc. Hier badet man noch heute wie damals. Denn was diesen Ort so interessant macht, ist, dass er seine ursprüngliche Funktion behalten hat.

Porzellan von Suda Seika, Yamashiro

Suda Seika ist eine Porzellanmanufaktur der Kutani-Schule, die zahlreiche Geschirrstücke für Kitaoji Rosanjin, einen der berühmtesten Keramiker Japans, hergestellt hat. Die noch immer in Betrieb befindliche Manufaktur dieser angesehenen Familie wird heute in der vierten Generation von Suda Seika betrieben. Der Maler Seiko-san bewahrt so den traditionellen Stil des Porzellans, den ich ganz besonders schätze und wovon ich einige hübsche Stücke erworben habe.

Die UNESCO-Welterbedörfer Shirakawa-go und Gokayama

Aufgrund ihrer einmaligen Architektur wurden diese beiden Bergdörfer in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Lebensgrundlage der beiden abgeschiedenen Dörfer Shirakawa-go und Gokayama bildete lange Zeit der Anbau des Maulbeerbaums und die Seidenraupenzucht. Ihre Häuser wurden im Stil der Gassho-Architektur errichtet und sind an die häufig schwierigen klimatischen Bedingungen dieser Täler angepasst. Ihre steilen Strohdächer mit den hochgezogenen Giebeln sind vor allem im Winter besonders beeindruckend, wenn die gesamte Landschaft schneebedeckt ist.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : SHIBUYA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Texte : © Guides Gallimard