Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Südwest-Frankreich

Mit besten Grüßen von mir...

Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Code eingeben : TRAMA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Entdecken Sie
die Route du
Bonheur...

Michel Trama
Alle Routes du Bonheur anschauen

Grand Chef und Inhaber des Hotel Restaurant Michel Trama
Meine Route du Bonheur durch den Südwesten

Geboren wurde ich in Constantine. Mein Studium der Psychosoziologie führte mich nach Washington DC und Montreal. Danach absolvierte ich einen einjährigen Vorbereitungskurs im Bereich Angewandte Kunst, bevor ich meine Arbeit im Club Med als Sporttaucher begann. Als ich meine Tätigkeit für Jacques-Yves Cousteau (’’Le Commandant Cousteau’’), den berühmten Pionier der Meeresforschung, aufnahm, lernte ich meine spätere Frau Maryse kennen, mit der ich dann nach Paris ging. Zuerst arbeitete ich als Bedienung in einer Pizzeria, dann als Kellner in einem griechischen Restaurant. Das Kochen lernte ich anhand der Kochbücher von Auguste Escoffier und Michel Guérard. Ich habe die Rezepte tausendfach nachgekocht und mich beinahe jedes Mal vertan. Das ist mein Leben in wenigen Worten.

Ich war noch nie in Puymirol, bis ich 1978 dieses in Vergessenheit geratene Gebäude kaufte. Was mir an diesem sonnigen Ort auffiel, waren der Gesang der Vögel und die Grossmütter, die auf den Bänken im Schatten der jahrhundertealten Mauern saßen. Wir sind geblieben und haben peu à peu diese Region mit ihren vielfältigen Landschaften, den Produkten, die sie hervorbringt, und ihren Menschen entdeckt.

Um Sie zu inspirieren, schlägt Ihnen Relais & Châteaux Routes du Bonheur vor: es handelt sich dabei um Routen, die Sie individuell an Ihre Vorlieben und Wünsche anpassen können. Unsere Beraterinnen stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre Reiseroute massgeschneidert zusammenzustellen und Ihnen bei der Reservierung in den einzelnen Häusern zu helfen.
Beispiel für einen Aufenthalt von 4 Nächten ab 975€*
* Mindest-Richtpreis pro Person, vorbehaltlich Verfügbarkeit, auf der Grundlage eines Doppelzimmers mit Doppelbelegung, einschließlich Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Menü, ohne Getränke) in den für die Reiseroute vorgeschlagenen Häusern.
Aktivitäten vor Ort und in der Nähe sind von Ihnen zu reservieren.

Meine Route du Bonheur
Etappe 1: 1 Tag, 1 Nacht

Michel Trama

Die barocke Eleganz einer epikureischen Hochburg
Michel Trama
Noch heute erzählt dieses Haus seine eigene Geschichte. Der Dekorateur Jacques Garcia gab ihm seinen ’’alten Charme’’ zurück mit dem Ziel, einen ’’schmückenden Ort für meine Küche’’ zu zaubern. Dieses Haus, das einst Wohnsitz des Grafen von Toulouse Raymond VII. war, besitzt eine Seele. Es heisst, dass sich hier schon Leonardo da Vinci aufhielt… Maryse und ich haben uns hier entfaltet und unsere Küche kreiert. Trotz der zahlreichen die Zierden, die hinzugekommen sind, versuchen wir weiter, unseren ’’natürlichen’’ Garten im Herzen der alten aus dem 13. Jahrhundert stammenden Festungsanlage Bastide de Puymirol zu pflegen. Sie war die erste Festung, die im Departement Lot-et-Garonne entstand.

In der Nähe des Hauses...

’’Unser’’ Kreuzgang

Im Jahr 1998 kam ich auf die verrückte Idee, direkt an unserem Gebäude einen Kreuzgang anlegen zu lassen. Entworfen wurde er von meinem Freund Jean-Louis Costes. Der Dekorateur Jacques Garcia hat ihn dann, inspiriert vom romanischen Kreuzgang der Abtei von Moissac, umgesetzt. Wer heutzutage hierher kommt, um (entspannt) zu verweilen, hat den Eindruck, dass dieser Kreuzgang schon immer da war. Ein Ort, an dem man Gelassenheit finden und sich ’’sammeln’’ kann. Und hier organisiere ich jedes Jahr einen kleinen Trüffelmarkt.

Mein Taubenlieferant

Seit mittlerweile fast fünfunddreissig Jahren arbeite ich mit der Familie Verzeni in Palleville zusammen. Dieser Geflügelzüchter, der seine Tiere in Freilandhaltung inmitten der Landschaft des Lauragais hält, wurde mir von meinem Freund, dem Chefkoch Jacques Maximin empfohlen. Seitdem sind wir gemeinsam ’’gross geworden’’, und ich bin ein treuer Abnehmer seiner qualitativ hochwertigen Produkte geblieben.

Auf dem Weg...

Der Markt von Agen

Der Marché d’Agen ist ein Bauernmarkt. Ein echter Markt, der ganz im Zeichen der Natur steht, und dessen Verkäufer noch heute das ’’r’’ rollen. Hier rechnet man noch immer genau auf den Cent. Ein zwangloser Ort, an dem man ’’nicht übers Ohr gehauen’’ wird. Ich komme einmal pro Woche hierher, entweder am Mittwoch oder am Sonntagmorgen, um das herrliche Gemüse dieser Region sowie Trüffel etc. zu kaufen. Wer wirklich’’werthaltige’’ Produkte sucht, findet diese auf dem Markt von Valence d’Agen.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : TRAMA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 2: 1 Tag, 1 Nacht

Château de Mercuès

Leben im Rhythmus der Geschichte des Weins und der Spitzengastronomie
Château de Mercuès
Seine beeindruckenden runden Türme sieht man schon von Weitem. Gönnen Sie sich einen Aufenthalt in der Turm-Suite (’’La Tour’’), die hoch über der alten Burg thront und deren Decke den Blick auf das prächtige Dachgebälk freigibt, oder im ’’Bischofszimmer’’ (’’Chambre de l’?vêque’’), dessen Boden eine Sonnenuhr ziert. Hier waren bereits die höchsten Persönlichkeiten zu Gast. General de Gaulle schrieb bei seiner Abreise: ’’Im Château de Mercuès sieht man vor sich förmlich die Geschichte ablaufen’’...

In der Nähe des Hauses...

Georges Vigouroux, grosse Malbec-Weine

Georges Vigouroux hat den Weinbergen des Château de Mercuès ihren ’’Adelsbrief’’ zurückgegeben. Der herrliche Malbec gehört heutzutage zu den Glanzstücken unter den Weinen von Cahors und wurde mehrfach prämiert. Der Sohn des Hauses, Bertrand Gabriel, ist Winzer und ausgebildeter Önologe. Im Weinlager unter den Gärten des Weinguts präsentiert er den Liebhabern erlesener Tropfen die letzten Jahrgänge. Natürlich sind diese edlen Weine auf der Karte meines Restaurants zu finden...

Georges Vigouroux

Château Lagrézette, Caillac

Das Château Lagrézette gehört zu den schönsten Weingütern von Cahors. Die ersten Weinstöcke der Rebsorte Malbec wurden hier bereits zu Beginn des 16. Jahrhunderts gepflanzt. Heutzutage befindet es sich im Besitz von Alain Dominique Perrin und wurde als historisches Denkmal ("Monument historique") eingestuft. Besonders liebe ich seine stilvolle Cuvée Le Pigeonnier - eine meisterhafte Spezialität des Önologen Michel Rolland in harmonischer Vollendung.

Lagrézette Castle

Die mittelalterliche Stadt Cahors

Die Brücke Pont Valentré, das Wahrzeichen der Stadt, ist ein echtes Meisterwerk der Militärarchitektur. Ihre drei befestigten Türme thronen noch heute über der Region Lot, über alten Gassen und hohen Häusern. Nach langjähriger, sorgsamer Restaurierung lädt diese mittelalterliche Stadt den Besucher heutzutage auf eine Art Zeitreise ein. Abends bekommt man fast das Gefühl, Ritter aus Geheimgängen auftauchen zu sehen. Was möglicherweise den edlen Tropfen geschuldet ist, die in den Weinstuben der Altstadt ausgeschenkt werden.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : TRAMA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 3: 1 Tag, 1 Nacht

Château de la Treyne

Das wahre Glück oberhalb der Dordogne
Château de la Treyne
Seit mehr als dreissig Jahren ist die Familie von Philippe Gombert bestrebt, die reiche Geschichte dieses Schlosses fortzuführen, dessen Grundstein bereits im 14. Jahrhundert gelegt wurde. An den prächtig angelegten französischen Garten schliesst sich ein riesiges Waldstück an. Das Anwesen geniesst eine herrliche Lage und einen einzigartigen Blick auf die Dordogne. Hier wandelt man im Schatten jahrhundertealter Zedern, zwischen Kapelle und Flussufer. Und man geniesst in einem Ambiente, das an die Zeiten von Louis XIII erinnert, die hervorragende Küche des Chefkochs Stéphane Andrieux…

In der Nähe des Hauses...

Höhle von Lascaux, Montignac

Ich hatte das riesige Glück, eine Privatführung durch die Grotte von Lascaux zu erhalten. Hierbei war es einigen auserwählten Besuchern vergönnt, dieses verborgene Stück Kulturerbe zu erkunden, das im Jahr 1963 aufgrund von Problemen mit der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit für den Publikumsverkehr geschlossen wurde. In der Höhle finden sich noch heute rund 1.900 Darstellungen von Tieren, die auf die Wände gemalt oder eingraviert wurden. Nur 200 m von der Höhle entfernt ist jedoch eine hervorragende Nachbildung dieses unglaublichen Schatzes aus der jungpaläolithischen Zeit zu besichtigen.

Lascaux Höhle

Rocamadour

Mit dem Wort Rocamadour verbinde ich an erster Stelle Ziegenkäse und erst dann den Namen des Dorfes. Er ist übrigens einer meiner Lieblingssorten. Mit etwas Nuss- oder Haselnussöl und einigen Trüffelstreifen serviert, ist dieser Rohmilchziegenkäse für mich ein Genuss ohnegleichen. Seit 25 Jahren findet im gleichnamigen Dorf am Pfingstwochenende ein Fest statt, das diesem Käse gewidmet ist.

Trüffelmarkt, Sarlat

Ein Besuch in Sarlat ist, wie zwei verschiedene Reisen auf einmal zu unternehmen: die erste führt uns ins Mittelalter und die zweite in die Welt der Trüffel. Im Dezember finden hier zwei Märkte statt. Einer ist dem Fachpublikum vorbehalten, der andere ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier reiht sich Stand an Stand mit den "schwarzen Diamanten". Ich komme jedes Jahr zum Trüffelfest (Festival de la Truffe) hierher. Besonders liebe ich die Atmosphäre, die in der Hauptstadt des schwarzen Périgord (Périgord Noir) herrscht, ihre Geschichte, ihr Kulturerbe und ihre neue architektonische Gestaltung, die durch Kreationen des Architekten Jean Nouvel geprägt wird.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : TRAMA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 4: 1 Tag, 1 Nacht

La Chapelle Saint-Martin

Licht, Stille und durchscheinender Himmel
La Chapelle Saint-Martin
In der Nähe von Limoges befindet sich eine Oase der Ruhe inmitten einer grünen Parklandschaft. Die Zeit scheint still zu stehen im La Chapelle Saint-Martin, in dem die Gäste sich auf eine Zeitreise begeben und das Leben in der Residenz eines Porzellanfabrikanten des 19. Jahrhunderts nachvollziehen können. Wer die Poesie einer Landschaft mag, wird von dieser Chapelle auf einem Gelände von 35 Hektar mit 200 Jahre altem Baumbestand begeistert sein. Die ländliche Umgebung ist entspannend und der Park mit seinen zahlreichen Teichen sowie der Ponton laden zum Meditieren ein. Haus und Garten sind historisch, währen die kreative Küche erfrischend modern ist.

In der Nähe des Hauses...

Sylvie Coquet, das neue Porzellan von Limoges

Das auf der ganzen Welt berühmte Porzellan aus Limoges - Inbegriff französischer Lebensart - erfindet sich ständig neu. Sylvie Coquet, Tochter und Enkeltochter von Porzellanherstellern, hat für unser Haus einen Degustationsteller ’’nach Mass’’ sowie Porzellanglocken kreiert, in denen wir unsere Trüffel präsentieren. Eine schmuckvolle "Verpackung" - mit gleicher Sorgfalt geschaffen wie ihr Inhalt...

Porzellanmuseum, Limoges

Nach umfangreicher Renovierung und Erweiterung hat das Musée National de Porcelaine Adrien Dubouché im Jahr 2012 wieder seine Pforten geöffnet. Gegründet wurde es 1845 und beherbergt noch heute die bedeutendste öffentliche Sammlung von Porzellan aus Limoges - rund 12 000 Stücke aus Porzellan und Steingut ! Eine Besichtigungstour hier ist wie eine Reise in die Geschichte der Keramik. Von Werken aus der Antike bis zu zeitgenössischen Arbeiten bietet es alles rund um die unglaubliche Welt der Keramik.

Musée Dubouché

Bahnhof Limoges Bénédictins

Wer hierher kommt, möchte nicht unbedingt mit der Bahn fahren. Der Bahnhof Limoges gehört zu den beeindruckendsten Bahnhöfen Frankreichs, und seine Architektur ist einfach sehenswert. Mit seiner Mischung aus spätem Jugendstil, Art Déco und Neuklassizismus ist dieser als "Monument classique" eingestufte, noch immer in Betrieb befindliche Bahnhof das vielleicht bedeutendste Denkmal der Stadt...

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : TRAMA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Texte : © Guides Gallimard