Schließen Close
Relais & Châteaux ist eine Welt für sich, eine Welt, die mit keiner anderen vergleichbar ist. Eine einladende, gastliche, kulinarische Welt, in der der Anspruch höchster Qualität unserer Gastgeber mit ihrer Leidenschaft für ihr Haus und die Region, in dem es sich befindet, zusammenkommt.
Fermer fermer
Die Kunst des Relais & Châteaux schenkens mit unseren CRÉATION Geschenkgutscheinen und Geschenksets. Für ein bezauberndes Wochenende in einem außerordentlichen Rahmen, einen Aufenthalt abseits der Hektik der Welt oder ein Feinschmecker- Dîner bei einem unserer Grands Chefs, sind mehr als 300 Relais & Châteaux-Häuser bereit, Sie, und diejenigen, die Sie verwöhnen möchten, zu einem unvergesslichen Erlebnis zu empfangen.

Begünstigter eines CRÉATION-Geschenks? Begünstigter eines LYS-Arrangements?

Schließen Close
Entdecken Sie eine Weltreise durch die Kollektion von Relais & Châteaux-Häusern. Unabhängig von der Gelegenheit und der Dauer Ihres Aufenthaltes, wird Ihnen jedes Haus das Beste seiner Kultur und seiner Region bieten.
Unsere TV-Kanal
Sehen Sie unsere thematische Videos
 
 
Schließen Close
Das Erleben eines Relais & Châteaux-Hauses ist das Erleben neuer Empfindungen. Jedes unserer Häuser bietet eine unvergleichliche sensorische Vielfalt, wobei die Schönheit eines Ortes, die Wärme der Gastfreundschaft und die Qualität der Küche perfekt zusammenpassen. Düfte und Aromen, Landschaften und Farben, machen aus jedem Aufenthalt einen seltenen und intensiven Moment.
Schließen Close
Entdecken Sie die ausgezeichnete Küche in unseren Häusern: Klassisch oder zeitgenössisch, aber immer kreativ und überraschend. Eine Kreativität, die weltweit anerkannt ist, denn unsere Grands Chefs gehören zur weltweiten Elite.

Spanien

Mit besten Grüßen von mir...

Reservierungszentrale (USA)

1 800 735 2478

Code eingeben : GARCIA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

BMW

Offizieller Partner der Routes du Bonheur

Entdecken Sie
die Route du
Bonheur...

Luisa García Gil
Alle Routes du Bonheur anschauen

Co-Eigentümer des Hotels A Quinta da Auga Hotel & Spa
Meine Stra?e des Glücks... auf dem Jakobsweg durch Nordspanien

Ich wurde vor vielen Jahren in Madrid geboren und lebe seit 1976 in Santiago de Compostela. Ich habe mich in diese Gegend verliebt und habe dort die schönsten Jahre meines Lebens verbracht. 1974, als ich noch in Madrid wohnte und mein Architekturstudium abgeschlossen hatte, beschloss ich, zusammen mit einer Freundin den Jakobsweg in Angriff zu nehmen. Wir starteten in Madrid, bewaffnet mit einem Rucksack, sehr wenig Geld und einem Fotoapparat (eines meiner großen Hobbys). Unser Ziel war, in jener dekadenten Zeit diesen Weg zu entdecken, die Kleinode der romanischen Kunst zu fotografieren, von denen man uns an der Universität soviel erzählt hatte, die Schlösser kennen zu lernen, die reiche und verschiedenartige Küche der Region zu genießen, neue Menschen zu treffen und natürlich Erfahrungen zu sammeln und ein Abenteuer zu erleben, das wir kaum erwarten konnten. Die Jahre sind vergangen und ich kenne mehrere der Wege sehr gut, die nach Santiago führen. Ich kann heute bestätigen, dass der camino Norte, der in Navarra beginnt, an der kantabrischen Küste entlang verläuft und dann ins Innere meines geliebten Galizien einbiegt, von seltenem Reichtum ist und sich als eine authentische Straße des Glücks erweist, vor allem wenn man die Gelegenheit hat, in einem der schönsten und charismatischsten Hotels Spaniens und Portugals zu wohnen und sich an den kulinarischen Reizen unserer verschiedenen Regionen zu laben.

Um Sie zu inspirieren, schlägt Ihnen Relais & Châteaux Routes du Bonheur vor: es handelt sich dabei um Routen, die Sie individuell an Ihre Vorlieben und Wünsche anpassen können. Unsere Beraterinnen stehen zu Ihrer Verfügung, um Ihre Reiseroute maßgeschneidert zusammenzustellen und Ihnen bei der Reservierung in den einzelnen Häusern zu helfen.
Beispiel für einen Aufenthalt von 4 Nächten ab 753€*
* Mindest-Richtpreis pro Person, vorbehaltlich Verfügbarkeit, auf der Grundlage eines Doppelzimmers mit Doppelbelegung, einschließlich Übernachtung, Frühstück und Abendessen (Menü, ohne Getränke) in den für die Reiseroute vorgeschlagenen Häusern.
Aktivitäten vor Ort und in der Nähe sind von Ihnen zu reservieren.

Meine Route du Bonheur
Etappe 1 : 1 Tag, 1 Nacht

Castillo de Arteaga

Die außergewöhnliche Begegnung eines neo-mittelalterlichen Palastes und einer vogelreichen Landschaft an einer Ria
Castillo de Arteaga
Hier ist alles au?erordentlich: der Naturpark von Urdabai, ein Biosphärenreservat, mit seinen Stränden ganz in der Nähe, und dieses Schloss, mit seinem neugotischen Turm, das auf Befehl von Napoleon III und seiner Gemahlin Maria Eugenia de Montijo erbaut wurde. Die Eigentümerin, Garbine Azkuenaga, und ihr Sohn Iván Zaldúa haben bemerkenswerte Arbeit geleistet. Dank ihrer Renovierung sind wir heute in der Lage, den Frieden, der innerhalb der Mauern herrscht, in vollen Zügen zu spüren und zu genie?en.

In der Nähe des Hauses...

Das Guggenheim-Museum

Die Eröffnung des von Frank Gehry entworfenen Museums war ein Lichtstrahl für die Gegend von Bilbao. Er hat Bilbao der Welt geöffnet und umgekehrt. Die Hauptstadt der Biskaya ist heute Synonym für Kulturerbe. Ich gehe regelmäßig ins Museum und schaue mir Ausstellungen an.

Auf dem Weg...

Das Fest des San Fermín

Was wäre Pamplona ohne sein Fest des San Fermín, unseres Schutzheiligen? Im Juli bewegt sich die ganze Stadt und die Region im Rhythmus dieser einzigartigen Tradition, die durch den amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway berühmt wurde. Die Stierrennen in der Stadt sind noch immer ein außerordentliches Ereignis, zugleich traditionell und populär.

Jorge-Oteiza-Museum

Ich habe Jorge Oteiza, den berühmten baskischen Bildhauer und Schriftsteller, gut gekannt. Er hat manchmal bei uns gewohnt, wenn er in der Gegend war. Das hervorragende Museum, das ihm in Alzuza gewidmet ist, umfasst rund 1650 Skulpturen und 2000 Stücke aus seinem Experimentierlabor.Unbedingt einen Besuch wert.

Die Stra?e zwischen Pamplona und Bilbao

Man könnte sie die romanische Straße nennen.Zwischen diesen beiden Städten in Navarra und im Baskenland finden wir zahlreiche romanische Kirchen, von denen einige auf das 13. Jahrhundert zurückgehen.Es lohnt sich in San Sebastián Station zu machen und sich vom Strand von la Concha und der Altstadt bezaubern zu lassen.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : GARCIA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 2 : 1 Tag, 1 Nacht

Palacio de Luces

Das bestgehütete Geheimnis der Asturien
Palacio de Luces
Dieser prächtige Herrensitz aus dem 16. Jahrhundert vereint alte Steine und zeitgenössische Ausstattung. Ein Hotel am Wald, inmitten der Natur, in dessen Umgebung sich sowohl am Meer als auch in den Bergen gro?e Balladen abspielen können. Die Aussicht ist atemberaubend und die Picos de Europa sind nur einen Katzensprung entfernt...

Auf dem Weg...

Santillana del Mar

Die Pilger, die auf dem Camino del Norte unterwegs sind, können in Santillana del Mar Station machen. Dieses mittelalterliche Dorf ist nach Ansicht des französischen Schriftstellers Jean-Paul Sartre das schönste in ganz Spanien. Über den Bollwerken und Palästen erhebt sich das Stift Santa Juliana, ein romanisches Gebäude aus dem 12. Jahrhundert undin der Nähe des Dorfes liegen die herrlichen Grotten von Altamira, in denen sich einige der ungewöhnlichsten Malereien der Vorgeschichte verbergen.

Covadonga und die Picos de Europa

Auf dieser Straße, die vom Sanktuarium von Covadonga zu den Hochebenen der Picos de Europa führt, vergessen Sie die Zeit. Sie schlängelt sich auf einer Länge von mehr als zwölf Kilometern zwischen Seen und Bergspitzen dahin. Ich liebe diese Stimmung, wo man sich wie am Ende der Welt fühlt, nur etwa dreißig Kilometer von der Küste entfernt. 1989 hat Papst Johannes Paul II hierher eine Wallfahrt unternommen.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : GARCIA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Revenir en haut de page
Etappe 3 : 1 Tage, 1 Nacht

Hotel & Spa A Quinta da Auga

Luxus bis ins kleinste Detail
Hotel & Spa A Quinta da Auga
It is hard to imagine that this former paper mill of the 18th century was a ruin in the early 2000s. Lorenzo Garcia’s family revived this stone building by converting it into a beautiful hotel Spa, located in the most beautiful residential area of Santiago on an outstanding one hectare estate along the Sar River. This sumptuous and pastoral setting is a perfect stopover for pilgrims, for history lovers and for those seeking comfort and relaxation. From the time it was constructed, this place has been by turns a paper mill, a wool fabric factory, a sawmill, a brewery and a cooler. This place has managed to survive by continually adjusting thanks to the perseverance of enterprising families, who draw their energy from moving water. The owner Luisa García Gil is an architect and was awarded the 2002 Europe Nostra prize. She was responsible for the restoration of these ruins. For gourmets, this is a good address. In her restaurant you will discover the best of traditional Galician cuisine. You won’t be disappointed by the magnificent spa area and the therapeutic massage centre. Simply impressive.

In der Nähe des Hauses...

Die Kathedrale und die Altstadt

Man muss auf die Dächer der Kathedrale von Santiago de Compostela steigen, um die Schönheiten der Umgebung zu entdecken und die ganze Altstadt aus der Vogelperspektive zu sehen, ein Panorama, das uns für einige Augenblicke von der Menge entfernt.Die Kathedrale ist ein Meisterwerk des Hochbarock, in der man Stunden verbringen kann. Die Stadt Santiago de Compostela gehört zum Kulturerbe der Menschheit, sie ist sehr gut erhalten und erscheint mir bei jedem Besuch anders und jedes Mal schöner und überraschender. Es ist ein magischer Ort, dessen Architektur sich perfekt der Geschichte angepasst hat. Durch die Straßen promenieren, dem Glockengeläut lauschen und die zahlreichen alten Plätze erkunden, „ir de tapas“ (von Bar zu Bar flanieren) entlang der Straßen Franco y Raíña, die Stadt der Kultur oder das Museum der Zeitgenössischen Kunst von Alvaro Siza entdecken, die hundertjährigen Klöster besuchen oder sich wie ein Einheimischer zwischen den Fleischbänken des alten und originalen Markts von Abastos verlieren und schließlich für die Abenteurer ein Hubschrauberflug über die Stadt. Am 25. Juli wird der Tag des Apostels gefeiert.Am Vorabend finden sich Scharen von Pilgern am Beginn des Wegs ein. Das Feuerwerk in der Nacht des 24. Juli sollte man nicht verpassen, ebenso wenig wie das imposante Schauspiel Sons et Lumière an der Plaza del Obradoiro.Entdecken Sie den Strand das Areas Gordas in La Lanzada, Hauptschauplatz der Märchen von Hexen und ihrem Sabbat.Entdecken Sie die Mündungen der galizischen Flüsse am Meer: an Bord eines Großseglers, gesteuert von einem erfahrenen Kapitän, fahren Sie aufs Meer hinaus und erkunden die geheimen Ecken dieser Gegenden.Entdecken Sie einen galizischen Herrensitz und probieren Sie den berühmten Almariño-Wein direkt aus dem Weinkeller.

Cape Finisterre

Der Finisterre-Weg führt an der QUINTA DA AUGA vorbei und hier endet der Jakobsweg tatsächlich. Wie die anderen Pilger, so habe auch ich hier, am Ende der Reise, meine Stiefel und die Kleidung verbrannt, die ich auf der Wanderung getragen habe. Das Cap Finisterre ist nicht das Ende der Welt, sondern eher der Ort, wo der Weg zu Ende ist... und der Ort, wo ein neuer beginnt. Der eines neuen Lebens.

Lassen Sie sich von uns beraten, um Ihre Reiseroute zusammenzustellen. Wenden Sie sich an unsere Reservierungszentrale :

1 800 735 2478

Code eingeben : GARCIA

Rufen Sie aus dem Ausland an? Klicken Sie hier

Texte : © Guides Gallimard